Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Wetterdienst warnt vor schweren Sturmböen

Wetter in Brandenburg Wetterdienst warnt vor schweren Sturmböen

Kaum hat sich Brandenburg vom Sturmtief „Thomas“ erholt, ist schon das nächste unterwegs. Es soll am Donnerstag Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 Stundenkilometern und teils kräftige Regenschauer bringen. Doch schon zum Wochenende wird es deutlich freundlicher.

Voriger Artikel
Überfahrene Polizisten: Täter soll in Psychiatrie
Nächster Artikel
BER-Personalstreit beschädigt Image dauerhaft

Auch in dieser Woche soll es wieder stürmisch werden.

Quelle: dpa

Potsdam. Da kommt wieder etwas auf Brandenburg zu: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Donnerstag eine amtliche Warnung vor schweren Sturmböen herausgegeben. Die Böen aus westlicher Richtung erreichen im Süden des Landes Geschwindigkeiten von bis zu 100 km/h.

Das Wetter wird insgesamt durchwachsen, örtlich sind auch Gewitter mit Graupel möglich. Die Temperatur steigt auf 6 Grad in der Prignitz und bis 11 Grad an der Neiße.

In der Nacht zum Freitag klingen die Niederschläge bis Mitternacht ab, im Tagesverlauf folgt dann ein Sonne-Wolken-Mix.

5d8d3dbe-fc43-11e6-9834-b3108e65f370

Der Frühling steht vor der Tür! Wir zeigen die schönsten Bilder der Brandenburger. Senden Sie uns Ihre Fotos an online@maz-online.de.

Zur Bildergalerie

Für Samstag sind dann maximal 15 Grad angekündigt und es soll trocken bleiben – bei überwiegend Sonnenschein. Am Sonntag wird es laut DWD wieder unbeständiger und die Höchsttemperatur sinkt auf 12 Grad. Für Anfang März ist es immerhin überdurchschnittlich warm.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg