Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Wichtige Fragen zu Flüchtlings-Zeltstädten

Asylpolitik in Brandenburg Wichtige Fragen zu Flüchtlings-Zeltstädten

Inzwischen steht mit Doberlug-Kirchhain die dritte Zeltstadt für Asylbewerber in Brandenburg. Doch wie viele Zelte gibt es wirklich? Kann man sie klimatisieren? Wie teuer ist so ein Zelt? Das Innenministerium hat der MAZ die wichtigsten Fragen rund um das Thema Zeltstadt beantwortet und auch einen Ausblick darauf gegeben, ob weitere Zelt-Notunterkünfte geplant sind.

Voriger Artikel
Neonazi-Skandal bei Brandenburgs Polizei
Nächster Artikel
Schon 15 Badetote in Brandenburgs Gewässern

Soldaten marschieren zwischen den neuen Zeltreihen in Doberlug-Kirchhain.

Quelle: dpa

Doberlug-Kirchhain. Die dritte Zeltstadt für Flüchtlinge in Brandenburg ist aufgebaut. Die Bundeswehr übergab am Mittwoch die Anlage mit 63 Zelten in Doberlug-Kirchhain (Elbe-Elster) an das Innenministerium. Auf dem Gelände der ehemaligen Lausitz-Kaserne können vorübergehend 500 Menschen unterkommen.

Die Kaserne selbst wird derzeit als Flüchtlings-Unterkunft eingerichtet, ist aber erst zum Jahreswechsel fertig. Das Land hat nun 3300 Erstaufnahmeplätze für Flüchtlinge.

Wie viele Zelte sind derzeit in Brandenburg als Flüchtlingsunterkunft für wie viele Menschen in Benutzung?

Mit der Zeltstadt in Doberlug-Kirchhain stehen jetzt gut 1300 Plätze in Zelten zur Verfügung.

In Ferch (Potsdam-Mittelmark) sollen zehn Zelte bereitstehen. Werden sie schon für Flüchtlinge genutzt?

Die Zelte in Ferch sind eine Unterbringungsreserve und derzeit nicht belegt.

Ist geplant, weitere Zeltstädte zu errichten?

Nein. Mit der Zeltstadt in Doberlug-Kirchhain ist es gelungen, den notwendigen Puffer für die Unterbringung der Flüchtlinge zu schaffen. Wir können uns jetzt ganz auf die weitere Vorbereitung der winterfesten Unterbringung konzentrieren.

Wie schwer ist es, Zelte zu bekommen – schließlich benötigen auch andere Bundesländer diese als Unterkunft?

Zelte sind kaum mehr zu bekommen. Deshalb hatte sich das Land Brandenburg mit einem Amtshilfeersuchen an die Bundeswehr gewandt.


Was kostet ein Zelt pro Tag? Muss es von der Bundeswehr gemietet werden oder werden Zelte kostenlos zur Verfügung gestellt?

Die Zelte werden in Doberlug-Kirchhain von der Bundeswehr kostenlos zur Verfügung gestellt.

Kann man die Zelte klimatisieren?

Eine Klimatisierung der Zelte ist nicht vorgesehen.

Wie lange sind die Zelte im Herbst nutzbar? Bei welcher Außentemperatur ist eine Unterbringung in Zelten nicht mehr zumutbar?

Die Zeltstädte können bis in den Oktober hinein genutzt werden. Gegenwärtig arbeitet eine Koordinierungsgruppe im Koordinierungszentrum Krisenmanagement (KKM) im Innenministerium an einer Anschlusslösung, die eine ausreichende Zahl winterfester Unterkünfte sicherstellt.

Gibt es eine Möglichkeit, in den Zelten etwa durch Trennwände ein Mindestmaß an Privatsphäre zu schaffen?

Das ist bei den bislang errichteten Zelten nicht möglich. Soweit Familien in Zelten untergebracht werden müssen, tragen wir Sorge dafür, dass diese das Zelt nicht mit anderen teilen müssen.

Von MAZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg