Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg „Wir verlieren herzensgute Menschen“
Brandenburg „Wir verlieren herzensgute Menschen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:48 13.01.2016
Der TSV Falkensee hat am Mittwoch eine Traueranzeige auf seiner Homepage geschaltet. Quelle: Stähle
Anzeige
Falkensee

In Falkesee kannten viele Menschen das Ehepaar Faber. Vor allem wegen ihres Engagements beim TSV Falkensee. Dort haben sie unter anderem bei Weihnachtsfeiern ausgeholfen.

Im MAZ-Videointerview erinnert sich Ulrike Bismark an das Ehepaar. Die 51-Jährige kennt Fabers aus dem Sportverein. Im Interview spricht sie darüber, wie sie die beiden in Erinnerung behält und der 71-Jährigen und ihrem Ehemann stets wichtig war.

Lesen Sie auch:

Alle Terror-Opfer sind Deutsche, darunter zwei Brandenburger

Nach Terror: De Maizière sagt Potsdam-Besuch ab

Falkensee trauert um die Terror-Opfer

Anschlag in Istanbul: Was Türkei-Reisende wissen müssen

Brandenburger meiden islamische Urlaubsziele

Türkei-Touristen landen sicher in Schönefeld

Meiden Sie Reisen in bestimmte Länder?

Nach dem Terroranschlag von Istanbul ist das Entsetzen groß. Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen nach Istanbul.

Ergebnis ansehen
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.
Meiden Sie Reisen in bestimmte Länder?
So haben unsere Leser abgestimmt
Diese Online-Umfrage ist nicht repräsentativ.

Von André Bauer

Brandenburg Volksbegehren gegen Massentierhaltung - Tierschützer hoffen auf 80.000 Unterschriften

Auf dieses Ergebnis sind viele Brandenburger gespannt. Am Donnerstag wird bekannt gegeben, wie viele Menschen das Volksbegehren gegen Massentierhaltung unterschrieben haben. Kommen 80.000 Unterschriften zusammen, muss sich der Landtag mit dem Thema beschäftigen. Wie das Rennen ausgeht, ist noch völlig offen.

13.01.2016

Eine neue Studie der Politikberater von Agora Energiewende fordert einen „Kohlekonsens“ in der Bundesrepublik – ähnlich wie dem zur Atomenergie. Braunkohlekraftwerke sollen nicht mehr gebaut und Tagebaue nicht mehr neu aufgeschlossen werden. Damit stoßen die Autoren in Brandenburg auf ein verhaltenes Echo.

13.01.2016

Zehn Menschen sind bei dem verheerenden Terroranschlag ums Leben gekommen, darunter zwei Brandenburger aus Falkensee im Havelland. Am Mittwoch waren Entsetzen und Trauer in Berlin und Brandenburg groß. An Rathäusern wehen die Fahnen auf Halbmast. Unterdessen gibt es erste Festnahmen. Alle wichtigen Informationen auf einen Blick.

13.01.2016
Anzeige