Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Woidke will Kitagebühren abschaffen
Brandenburg Woidke will Kitagebühren abschaffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 17.03.2017
Kita-Kinder mit Regenkleidung, Gummistiefeln und Mützen Quelle: Archivbild dpa
Anzeige
Potsdam

Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) will die Kitagebühren in Brandenburg langfristig abschaffen. Das sagte Woidke in einem Interview mit der Tageszeitung „Neues Deutschland“. SPD und Linke seien sich einig, dass die Bildung von der Kita bis zum Uni-Abschluss kostenfrei sein müsse.

Gebühren sollen schrittweise reduziert werden

Bis vor kurzem hatte die SPD jegliche Beitragsfreiheit für Kitas abgelehnt. Im Nachbarland Berlin dagegen müssen Eltern ab 2018 keine Kita-Gebühren mehr zahlen. Zuletzt hatten Elterninitiativen und der Koalitionspartner Linke den Druck erhöht, so dass die Partei bereits im Herbst 2016 ankündigte, die Kita-Gebühren im Land schrittweise reduzieren zu wollen. Bis 2018 soll ein Gremium aus Fachpolitikern und Bildungsforschern Empfehlungen für eine angemessene Kita-Finanzierung unterbreiten.

Gleichzeitig will die SPD in die Qualität von Kitas investieren. „In Zukunft geht es darum, den Spagat zu schaffen, gleichzeitig die Qualität anzuheben, also den Betreuungsschlüssel weiter zu verbessern, und schrittweise die Elternbeiträge zu reduzieren“, so Woidke. Das koste den Staat eine Menge Geld. „Darum wird uns das auch nur Schritt für Schritt und in einem mittleren bis längeren Zeitraum gelingen.“

Von MAZonline/dpa

Brandenburg Bauern bereiten sich auf Ernte vor - Erster heimischer Spargel kommt Ende März

Noch versteckt sich der heimische Spargel unter Wärmefolien, doch die ersten Stangen können bereits Ende des Monats geerntet werden. Spargel-Fans können sich auf gute Qualität freuen: Im Winter war es zum Teil knackig kalt – für die Pflanzen der Kick zum Wachsen.

16.03.2017

Brandenburgs Generalstaatsanwalt Erardo Cristoforo Rautenberg will in den Bundestag – dann muss ein Nachfolger her. Auf den Behördenfluren und im Landtag wird schon fleißig spekuliert. Die MAZ erklärt, welche Kandidaten in Frage kommen.

19.03.2017

Die Mittelbrandenburgische Sparkasse (MBS) will die Umstellung auf Automaten Mitte 2018 beenden. Trotzdem muss niemand mit leeren Taschen nach Hause gehen. Die Sparkasse verspricht Hilfe in den Filialen für ältere Kunden, die am Geldautomaten unsicher sind.

18.03.2017
Anzeige