Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Wolf in der Lausitz gezielt getötet
Brandenburg Wolf in der Lausitz gezielt getötet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:16 12.07.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Görlitz, Dresden

In der Lausitz ist erneut ein Wolf von Unbekannten gezielt getötet worden. Wie das Landeskriminalamt (LKA) am Dienstag in Dresden mitteilte, wurde das Tier am vergangenen Samstag in einem Wald bei Biehain (Landkreis Görlitz) gefunden. Nach ersten Erkenntnissen wurde das Tier erschossen.

Nach einer Statistik des Kontaktbüros Wolfsregion Lausitz wurden damit seit 2009 in Sachsen acht illegal getötete Wölfe gefunden. In sieben Fällen waren die Tiere erschossen worden, ein Wolf wurde mit einem Auto gejagt und vorsätzlich überfahren. In Brandenburg kamen in diesem Jahr schon vier Wölfe bei Verkehrsunfällen ums Leben.

Geköpfte Wölfe in Brandenburg

Einen spektakulären Fall von Wolfstötung gab es im August 2014 in Lieberose (Dahme-Spreewald). An einer Bundesstraße war ein geköpftes Tier gefunden worden. Wenige Monate später war auch auf einem Feld bei Hirschfeld (Elbe-Elster) ein geköpfter Wolf entdeckt worden.

Bisher keine Täter gefasst

Bislang führten die Ermittlungen in keinem der vorsätzlichen Fälle zu einem Täter. „Sollte ein Beschuldigter ermittelt werden, droht diesem eine Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder eine Geldstrafe“, teilte das LKA mit. Die Ermittlungen zum Fall von Lieberose sind nach zwei Jahren im Mai dieses Jahres eingestellt worden, auch der andere Fall war schon zuvor wegen schwieriger Spurenlage abgeschlossen worden.

Streng geschützt

Wölfe sind in Deutschland streng geschützt. In Sachsen gibt es insgesamt 14 Wolfsrudel. Auch in Brandenburg leben mehrere Rudel mit insgesamt etwa 120 Tieren.

Von dpa

Brandenburg Brandenburger Absolventen mit Topnoten - Experten zweifeln am Abitur-Niveau

Immer mehr Schüler in Brandenburg erreichen beim Abitur die Topnote 1,0. Sind die Schüler einfach immer fleißiger oder sinken die Prüfungsanforderungen? Unter Experten ist eine Debatte darüber entbrannt.

13.07.2016
Brandenburg Oder-Spree/Spree-Neiße - Zwei Verkehrstote in Brandenburg

Auf Brandenburgs Straßen kamen am Wochenende zwei Menschen ums Leben. Ein 53-jähriger Motorradfahrer ist mit seiner Maschine von der Fahrbahn abgekommen und knallte gegen eine Leitplanke. Jede Hilfe kam für ihn zu spät. Zudem starb ein Fahrradfahrer, der höchstwahrscheinlich gesundheitliche Probleme hatte, bei einem Sturz.

12.07.2016

Eine steigende Anzahl von Kindern und Jugendlichen in Brandenburg leidet unter prekären familiären Verhältnissen. 2015 wurden 7248 Verfahren von den Jugendämtern des Landes eingeleitet, 15,8 Prozent mehr als noch 2014, wie das Statistische Landesamt am Dienstag in Potsdam mitteilte. In einigen Fällen gab es sogar eine akute Gefährdung.

12.07.2016
Anzeige