Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Zahl der Hinweise auf Maskenmann steigt
Brandenburg Zahl der Hinweise auf Maskenmann steigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:07 08.11.2013
Der "Maskenmann" soll mehrfach sein Aussehen verändert haben. Quelle: Polizei
Anzeige
Potsdam

Nach der Veröffentlichung von Fotos des mutmaßlichen «Maskenmannes» sind bei der Polizei mittlerweile 21 Hinweise eingegangen. Ihre Qualität sei unterschiedlich, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Potsdam am Freitag. Eine heiße Spur sei bislang nicht erkennbar. Es habe sich unter anderem mindestens eine Frau gemeldet, die möglicherweise von dem Tatverdächtigen angesprochen wurde.

Mehrere Medien hatten zuvor berichtet, die Ermittler interessierten sich vor allem für «Flirts» des Verdächtigen. Laut Polizei hat der observierte 46-Jährige mehrmals versucht, auf offener Straße mit Frauen in Kontakt zu treten. Der Sprecher sagte am Freitag, die «Frauen-Spur» sei lediglich eine von vielen.

Von der Foto-Veröffentlichung erhoffen sich die Fahnder weitere Hinweise. Der Beschuldigte sitzt seit Mitte September in Untersuchungshaft. Er schweigt zu den Vorwürfen. Deshalb sucht die Polizei noch Zeugen, die den Mann kennen oder gesehen haben. Dem 46-Jährigen wird vorgeworfen, zwei Millionärsfamilien in Ostbrandenburg überfallen und einen Manager entführt zu haben. Bei beiden Überfällen trug der Täter eine Maske.

dpa

Brandenburg Brandenburg wird immer gefährlicher für Wild - Immer mehr Waschbären vor der Flinte

Brandenburg wird immer gefährlicher für Wildschweine, Rehe und Waschbären: Jäger haben in der vergangenen Saison deutlich mehr Wild zur Strecke gebracht als im Vorjahr. Fast verdoppelt hat sich die Zahl der erlegten Waschbären: Ein Abschuss von mehr als 20.000 Tieren lasse auf eine hohe Population schließen.

08.11.2013

Die Betrüger beginnen so: Ganz in der Nähe habe man auf einer Baustelle Teer übrig, man könne den Hof ausbessern oder die Auffahrt teeren, lauten die Angebote. Doch die Polizei warnt davor, diese anzunehmen. Der Teer ist minderwertig, und eine Rechnung gibt es auch nicht.

10.11.2013
Brandenburg Vorübergehend wieder Grenzkontrollen - Polen-Reisende aufgepasst

Vorübergehend müssen sich die Deutschen wieder auf Kontrollen an der polnischen Grenze einstellen. Denn bis zum 23. November gelten in Polen wegen der UN-Klimakonferenz in Warschau verschärfte Sicherheitsbestimmungen. Der Grenzübertritt ist nur an bestimmten Stellen möglich.

07.11.2013
Anzeige