Volltextsuche über das Angebot:

34 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Zahl der Neonazi-Demos steigt rasant

Statistik für Brandenburg Zahl der Neonazi-Demos steigt rasant

In den vergangenen Monaten ist in Brandenburg die Zahl der rechtsextremen Demonstrationen sprunghaft angestiegen. Immer häufiger wird dabei vor allem gegen die Asylpolitik demonstriert. Ein großer Teil der Kundgebungen wird dabei von der NPD angemeldet. Viele Demos floppen, wie ein Beispiel aus Angermünde zeigt.

Voriger Artikel
3500 Euro Strafe für Hetze auf Facebook
Nächster Artikel
Ein Ehepaar, das noch viele Träume hatte

Auch in Neuruppin haben bereits Rechtsextremisten demonstriert.

Quelle: Geisler

Potsdam. Die Demonstrationen und Versammlungen der extremen Rechten in Brandenburg haben in den letzten drei Monaten des vergangenen Jahres deutlich zugenommen. Die Polizei zählte im vierten Quartal 2015 insgesamt 93 solcher Veranstaltungen, wie aus der Antwort des Innenministeriums auf eine parlamentarische Anfrage der Linke-Fraktion hervorgeht. Davon hatten 77 einen Bezug zu Flüchtlingen oder Asylfragen. Im vorherigen Quartal waren es insgesamt 37 Veranstaltungen gewesen - davon 31 mit Flüchtlingsbezug.

Anstieg um bis zu 65 Prozent

Von Oktober bis Dezember 2014 hatten Brandenburgs Behörden nur zehn rechtsextreme Veranstaltungen registriert. Zwei davon hatten mit dem Thema Asyl zu tun. Die Gesamtzahl der Demonstrationen, Kundgebungen, Versammlungen, Mahnwachen, Konzerte und Infotische der extremen Rechten stieg im vergangenen Jahr um etwa 65 Prozent von 130 auf 201. War 2014 nur bei 14 Veranstaltungen ein Zusammenhang mit Flüchtlingen festgestellt worden, waren es im vergangenen Jahr 138.

Wenn die NPD ruft, kommen manchmal nur zwei Leute

29 Veranstaltungen in den Monaten Oktober bis Dezember 2015 wurden von der NPD angemeldet, weitere zehn gingen auf das Konto der AfD. Die niedrigste Teilnehmerzahl gab es bei einer Mahnwache der NPD in Angermünde mit dem Motto „Gegen den Asylwahn in der Bundesrepublik“. Die Polizei zählte dort nur zwei Menschen. Den höchsten Zuspruch erfuhr ein „friedlicher Bürgerprotest gegen die Asylpolitik der Bundesregierung“ der AfD in Cottbus mit 970 Teilnehmern.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Was halten Sie von einem Kopftuchverbot in öffentlichen Gebäuden?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg