Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Zehntausend Überraschungseier gestohlen
Brandenburg Zehntausend Überraschungseier gestohlen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 17.05.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Eberswalde

Mehrere Zehntausend Überraschungseier haben Diebe direkt aus einer Lagerhalle in Eberswalde (Barnim) gestohlen. Die Täter nahmen die Paletten von zwei dort abgestellten Lastwagen mit, teilte die Polizeidirektion Ost am Mittwoch mit. Darauf befanden sich die Überraschungseier.

Die Diebe hatten zuvor das Tor gewaltsam geöffnet. Den Schaden bezifferte die Polizei auf rund 350 000 Euro. Von den Süßigkeiten und den Tätern fehle jede Spur. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Von MAZonline

Rot und seitlich ausgestreckte Arme – das bedeutet: stehenbleiben. Grün und großer Schritt signalisiert: freie Bahn für Fußgänger. Die etwas molligen Ost-Berliner Ampelmännchen haben Fans in aller Welt, was ihr Erfinder Karl Peglau wohl nie für möglich gehalten hätte.

18.05.2017

Dass Oliver Günther für eine zweite Amtszeit als Präsident der Universität Potsdam bestätigt würde, war keine Frage mehr. Günther war der einzige Kandidat, der sich dem Akademischen Senat stellte. Von den elf Mitgliedern enthielt sich lediglich ein Senatsmitglied, alle anderen stimmten für Günther. Der will die Hochschule ausbauen und ein Exzellenzcluster einwerben.

17.05.2017

Die Mathe-Panne von Brandenburg hat den Landtag erreicht. Bildungsminister Günter Baaske (SPD) musste am Mittwochmittag in einer Fragestunde Rede und Antwort stehen. Er räumte eine schwere Panne ein, die sich nicht wiederholen dürfe. Abi-Bälle seien nicht in Gefahr, betonte er, und verteidigte die jetzige Lösung des Problems.

17.05.2017
Anzeige