Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Zeigen Sie uns den Sommer in Brandenburg!
Brandenburg Zeigen Sie uns den Sommer in Brandenburg!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:43 04.06.2015
Eine Augenweide: Ein Feld mit Mohnblumen unter blauem Himmel. Quelle: Patrick Pleul
Anzeige

Der Sommer ist da! Zeit für Badevergnügen und Sonnenbad, kühle Getränke und Eis, Flipflops und Bikini, bunte Blüten und sattes Grün.

Zeigen Sie uns den Sommer in Brandenburg!
Mail an online@mazonline.de unter Angabe Ihres Namens und des Aufnahmeortes und -tages.
Die Fotos werden in folgender Galerie laufend veröffentlicht. Die schönsten Fotos kommen in die Zeitung.

Zur Galerie
Blütenpracht auf der Buga in Rathenow.Ihr Sommerbild für diese Galerie an online@maz-online.de

Unter allen Einsendungen verlosen wir kleine MAZ-Präsente.

MAZ-Sommer-Spezial >

MAZonline

Brandenburg Am BER geht es langsam voran: Nächster Sanierungsschritt abgehakt - Kabelsalat am Flughafen endlich behoben

Drei Jahre nach der verschobenen Eröffnung des Flughafens ist der Kabelsalat am BER endlich behoben. In der chaotischen Bauendphase waren Strom- und Datenkabel völlig planlos in die Trassen gestopft worden. Flughafenchef Karsten Mühlenfeld beteuert angesichts des Sanierungsschritts: Wir sind im Plan.

04.06.2015
Brandenburg Spitzengespräch zur Zukunft der Braunkohle ohne Ergebnis vertagt - Kohleabgabe könnte 4,3 Milliarden Euro kosten

Seit Monaten geht in der Lausitz die Angst um. Vattenfall will seine Gruben und Kraftwerke verkaufen, hat die Pläne aber wegen des Streits um eine Kohleabgabe auf Eis gelegt. Das Bangen geht weiter: Ein Spitzentreffen zur Klimaschutzabgabe ist ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Ein Industriegutachten beziffert die Kosten des Kohle-Papiers auf 4,3 Milliarden Euro.

04.06.2015
Brandenburg Verteidiger fordern im Prozess den Freispruch des Angeklagten - Verteidigung will Freispruch für Maskenmann

Polizeipannen, schlampige Ermittlungen, Merkwürdigkeiten. Der Fall des Maskenmannes, der den Banker Stefan T. im Oktober 2012 entführt haben soll, gibt noch immer Rätsel auf. Die Verteidigung forderte am Donnerstag vor dem Landgericht Frankfurt (Oder) Freispruch für den 47-Jährigen. Die Staatsanwaltschaft ist aber überzeugt, den richtigen Täter zu haben.

04.06.2015
Anzeige