Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Zeitplan für BER erneut auf dem Prüfstand
Brandenburg Zeitplan für BER erneut auf dem Prüfstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:52 21.04.2016
Wie lange bleibt der BER noch eine Baustelle? Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Für den künftigen Hauptstadtflughafen BER in Schönefeld (Dahme-Spreewald) überprüft der Aufsichtsrat des Betreibers am Freitag ein weiteres Mal den Zeitplan. Es geht darum, ob der Flughafen wie zuletzt geplant Ende 2017 eröffnet werden kann.

Verzögerungen bei Baugenehmigungen

Daran gibt es seit einiger Zeit wieder Zweifel, nachdem es abermals Verzögerungen bei Baugenehmigungen gegeben hatte. Der Druck auf die Beteiligten wächst, noch aber bleibt etwas Zeit, bis über eine nochmalige Verschiebung des Eröffnungstermins entschieden werden müsste.

„Hinter dem Plansoll zurück“

In der Sitzung „werden wir bewerten, ob es nach wie vor möglich ist, 2017 an den Start zu gehen“, hatte der Aufsichtsratsvorsitzende der Flughafengesellschaft, der Berliner Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) in der vergangenen Woche im Abgeordnetenhaus gesagt. Es sei „kein Geheimnis, dass wir hinter dem Bausoll zurückliegen“. Zugleich seien aber Maßnahmen getroffen worden, um Zeit aufzuholen.

Der Hauptstadtflughafen sollte eigentlich im Oktober 2011 in Betrieb gehen. Die Eröffnung wurde aber viermal verschoben, weil Fehler und Mängel in Planung und Bauausführung sichtbar wurden. Als besonders problematisch stellte sich die komplexe Brandschutzanlage für das Abfertigungsgebäude heraus.

Auch im Oktober noch Verschiebung möglich

Flughafenchef Karsten Mühlenfeld hatte Mitte März zugesagt, am 22. April bekanntzugeben, ob es 2017 noch klappt oder nicht. Wenig später deutete er an, dass eine Entscheidung über den Termin auch erst im Oktober fallen könnte. Eine Eröffnung müsse den Fluggesellschaften zwei Flugplanwechsel zuvor angekündigt werden, erläuterte er damals im Flughafenausschuss des Brandenburger Landtags. Im Oktober 2017 beginnt der fragliche Winterflugplan, im folgenden März der Sommerflugplan 2018.

Von dpa

Brandenburg Betrugsprozess zum Resort Schwielowsee - Wie Hilpert seine Rechnungen aufblähte

Ein Ferienhaus zur privaten Nutzung, eine Computeranlage für sein Potsdamer Büro, Anwaltsrechnungen etc. – Hotelier Axel Hilpert soll zum Schaden der Förderbank ILB viele Posten abgerechnet haben, die gar nicht förderfähig waren. Ein Gutachter enthüllt jetzt Details im Betrugsprozess.

21.04.2016
Brandenburg Kritik der Gewerkschaft der Polizei - Wegen Terrorgefahr nur „Blitz-Halbmarathon“

Einmal im Jahr geht die Polizei mit dem Blitz-Marathon auf die Jagd nach Temposündern. Hunderte Blitzer werden allein in Brandenburg gegen Raser eingesetzt. In der Vergangenheit wurden dafür Polizeikräfte aus den verschiedensten Bereichen eingesetzt. Das sei nicht zu verantworten, kritisiert die Gewerkschaft der Polizei und begrüßt das diesjährige Vorgehen.

21.04.2016
Brandenburg Kleinbrauereien in Brandenburg - Das Belziger Burgbräu ist Familiensache

Die Eggensteins haben in Bad Belzig ein altes Fachwerkhaus wiederbelebt und in eine Brauerei umgewidmet. Die MAZ hat den Brauern um Geselle Tim Eggenstein zum 500-jährigen Jubiläum des deutschen Reinheitsgebots einen Besuch abgestattet. Der Juniorchef des Familienbetriebs erklärt, warum ein Burgbräu immer wieder anders schmeckt.

20.04.2016
Anzeige