Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Zu viele Übergriffe: DHL liefert nicht alle Paket aus
Brandenburg Zu viele Übergriffe: DHL liefert nicht alle Paket aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:20 23.11.2016
Symbolbild Quelle: Oliver Berg
Anzeige
Berlin

Aus Sorge vor Übergriffen haben Kuriere von DHL Express in Berlin-Wedding einige Sendungen nicht persönlich ausgeliefert. Die Empfänger mussten sie in der DHL Express-Station in Wilmersdorf abholen, wie ein Unternehmenssprecher am Mittwoch sagte. Er sprach von wenigen Einzelfällen. Anlass waren Betrugsversuche und Übergriffe auf Kurierfahrer. Darüber berichtete am Dienstag die Zeitung „Berliner Kurier“.

Das Unternehmen betonte, DHL Paket stelle weiterhin alle Pakete und Päckchen persönlich zu oder hinterlege sie beim Nachbarn oder in der nächsten Postfiale, wenn der Empfänger nicht zu Hause ist. Ein Polizeisprecher sagte: „Es gibt keine rechtsfreien Räume. Die Polizei verfolgt jede Straftat konsequent.“

Von dpa

In Berlin gibt es jetzt fünf bestätigte Vogelgrippe-Fälle. Am vergangenen Freitag war der erste tote Schwan im Landwehrkanal gefunden worden. In Brandenburg gibt es noch keine Verdachtsfälle.

23.11.2016
Brandenburg Prozess um ausstehende Gehälter - Justizminister Ludwig lenkt ein – und zahlt

Im Rechtsstreit mit einer Ex-Mitarbeiterin gibt Brandenburgs Justizminister Stefan Ludwig (Linke) nun nach. Bis der Fall abschließend geklärt ist, geht der Minister in Vorleistung, so dass die Frau endlich ihre drei noch ausstehenden Monatsgehälter bekommt.

23.11.2016

Vor drei Jahren war der Streit um Taxirechte zwischen Berlin und Brandenburg eskaliert. Jetzt stellt Berlin neue Forderungen: Wenn der BER öffnet, müssen Berliner Taxifahrer dort Passagiere aufnehmen dürfen. Schließlich sei der BER ein gemeinsamer Flughafen. Auf Brandenburger Seite hält man dagegen.

23.11.2016
Anzeige