Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Zugvögel machen kehrt
Brandenburg Zugvögel machen kehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 17.06.2013
Anzeige
Potsdam

Sie warteten nun an der Wettergrenze, wie beispielsweise auf den schneefreien Rheinwiesen, um erneut nach Brandenburg zu starten. „So etwas ist selten.” Auch Fröschen und Kröten setzt der Frost richtig zu.

Das Zugverhalten der Vögel habe sich in den vergangenen 30 bis 40 Jahren verändert, erklärte Behörden-Präsident Freude. „Sie kommen im Schnitt zwei bis drei Wochen früher, das hat sich genetisch durchgesetzt”, sagte er. „Wer in diesem Jahr zu früh kam, hat Pech gehabt.” Tiere seien erschöpft gefunden worden oder erfroren. „Es hat größere Ausfälle gegeben.”

Beziffert werde könne der Verlust nicht: „Wir sammeln Daten”, sagte er. Arten seien nicht bedroht. „Die Natur gleicht das wieder aus.” Von der Kälte betroffen seien auch Wildschweine. Die Frischlinge wurden im Schnee geboren. „Für die Jungen war das zu kalt.” Freude sprach von einem „typischen schlechten Wildschweinjahr”.

Moorfrösche, verschiedene Molche und Kröten sind in diesem Jahr schon gewandert, wenn auch nicht in Scharen. Durch die eisigen Temperaturen seien sie wieder in Kältestarre gefallen, berichtete der Sprecher der Naturwacht Brandenburg, Roland Schulz. Normalerweise überwintern diese Tiere 50 bis 60 Zentimeter tief im Boden. Durch die ersten warmen Tage krochen sie ans Licht. „Bei null Grad wärmt sie jetzt der Schnee.” Wo kein Schnee liege, würden Tiere erfrieren.

Für Exkursionen in die Landschaft müssen in diesem Jahr Alternativen herhalten. So informiert die Naturwacht Spreewald bei der Führung am Ostermontag (1. 4./10.00) über Fischtreppen statt Buschwindröschen und über Biberreviere statt Frühjahrsblüher im Buchhain. „Eigentlich sollte es um das Leberblümchen gehen, die Blume des Jahres”, sagte Naturwächterin Sibylle Lohmann. „Das werden wir nicht finden.” dpa

Brandenburg Teilstücke der East Side Gallery in Berlin entfernt / Investor: Teile werden wieder eingesetzt - Die Mauer fällt

An der weltbekannten East Side Gallery sind am heutigen Mittwochmorgen vier Teilstücke der Berliner Mauer entfernt worden. Es handle sich um vier Segmente, die jeweils rund 1,20 Meter breit seien, sagte Polizeisprecherin Heidi Vogt.

17.06.2013
Brandenburg Trotz Mangels: Kaum Jobs für Junglehrer in Brandenburg / MAZ bittet um Erfahrungsberichte - Selbst Top-Absolventen müssen warten

Trotz Lehrermangels finden viele Nachwuchspädagogen in Brandenburg nach dem Studium keinen Referendariatsplatz. Zum Einstellungstermin im Februar kamen auf 110 Plätze für den Vorbereitungsdienst am Gymnasium 471 Bewerbungen.

17.06.2013
Brandenburg Bund Deutscher Kriminalbeamter fordert mehr Personal für Brandenburg - Immer mehr Delikte, immer weniger Aufklärung

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter hat die Rücknahme von Personalkürzungen bei der Brandenburger Polizei gefordert. Durch den beschlossenen Abbau um etwa 1.600 Stellen auf dann gut 7.000 Bedienstete bis 2020 könne die öffentliche Ordnung und Sicherheit nicht gewährleistet werden, teilte der Landesverband Brandenburg am Dienstag nach seinem Landesverbandstag in Frankfurt (Oder) mit.

17.06.2013
Anzeige