Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Zwei Menschen werden bei Unfällen getötet

Unfallbilanz vom Wochenende Zwei Menschen werden bei Unfällen getötet

Am zurückliegenden Wochenende sind zwei Menschen bei Verkehrsunfällen in Brandenburg ums Leben gekommen. In einem Fall ist wohl klar, was zu dem tödlichen Unfall führte. Im zweiten Fall laufen noch die Ermittlungen. Insgesamt kam es am Wochenende zu rund 490 Unfällen.

Voriger Artikel
Fußball gucken, aber bitte ohne Gauland!
Nächster Artikel
Erpel Gregor wird EM-Orakel der MAZ


Quelle: dpa-Zentralbild

Potsdam. Bei Verkehrsunfällen sind am Wochenende in Brandenburg zwei Männer getötet und 112 Menschen verletzt worden. Es gab von Freitag bis Sonntag 489 Unfälle, wie die Polizei am Montag in Potsdam mitteilte. Vor allem vor Baustellen im Berliner Umland kam es bei schönem Ausflugswetter zu kleineren Staus.

Bereits am Freitagabend starb ein 40 Jahre alter Mann bei einem Unfall mit seinem Motorrad. Er hatte sich im Wald bei Lunow-Stolzenhagen (Barnim) mit einem anderen Motorradfahrer ein Rennen geliefert und war dabei gegen einen Baum gerast. Er starb noch am Unfallort.

Ebenfalls am Unfallort starb am Sonntagabend ein 79 Jahre alter Autofahrer. Er war auf der L60 mit seinem Fahrzeug in Schipkau-Hörlitz (Oberspreewald-Lausitz) in den Gegenverkehr geraten und dort mit einem entgegenkommenden Auto zusammengeprallt. Dessen 60 Jahre Fahrer wurde verletzt. Die Unfallursache ist noch ungeklärt.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg