Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Brand in Recyclingfirma: Bereits zwei Lagerhallen eingestürzt
Brandenburg Brand in Recyclingfirma: Bereits zwei Lagerhallen eingestürzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:32 04.08.2018
Die Feuerwehr fordert die Anwohner auf, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Quelle: dpa
Schönewalde

In Schönewalde im Landkreis Elbe-Elster kam es heute zu einem Brand in einer Recyclingfirma. Was mit einer anfänglichen Rauchentwicklung begann, entwickelte sich zu einem Feuer, das bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht unter Kontrolle gebracht werden konnte. Laut Angaben der Feuerwehr, die vor Ort gegen die Flammen kämpft, ist die gesamte Stadt von Rauch eingehüllt. Inwiefern der Rauch gesundheitsschädlich sein könnte, ist bislang noch nicht geklärt.

Seit fast fünf Stunden läuft der Einsatz der Feuerwehr. Am Nachmittag informierte die Leitstelle Lausitz darüber, dass die Flammen bereits zwei Lagerhallen zum Einsturz gebracht haben. Eine der beiden Hallen habe eine Größe von rund 100 mal 30 Metern und eine Photovoltaikanlage auf dem Dach gehabt. In dem Gebäude habe sich Müll befunden.

Kampf gegen die Flammen mit Schaum

Mehr als 30 Einsatzwagen der Feuerwehr sowie etwa 120 Feuerwehr-Einsatzkräfte sind laut Angeben der Leitstelle vor Ort, um den Brand endlich in Griff zu bekommen. Die Feuerwehr versucht nun, mit Schaum gegen die Flammen anzukämpfen und dem Brand somit Herr zu werden.

Lesen Sie weiter

Aktuelle Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZ-Online

Wenn das mal nicht die coolsten Neuigkeiten sind, die der Deutsche Wetterdienst derzeit zu bieten hat: Die Temperaturen sinken auf „nur“ 25 Grad – doch die Sonne geht nicht lange ins Wochenende und meldet sich schon bald wieder zurück.

04.08.2018

Der illegale Arzneimittelhandel, in den eine Brandenburger Firma verwickelt ist, hält die Politik in Atem. Ein Überblick.

03.08.2018

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Berlin werden nicht an einer Katastrophenschutzübung in Brandenburg teilnehmen. Sie sagten ab – aus Protest gegen veraltete und fehlende Fahrzeuge.

03.08.2018