Direktzugriff:
Wetter RSS E-Paper
Volltextsuche über das Angebot:

21°/ 11° Regen

Navigation:
Home
In Berlin-fernen Regionen ist das Risiko groß

Jeder sechste Märker von Armut bedroht

Knapp zwei Wochen vor der Landtagswahl streiten Landesregierung und Opposition um die soziale Lage im Land. Laut einer Studie im Auftrag der CDU-Fraktion ist das Risiko, arm zu werden, in der Mark in den vergangenen Jahren gestiegen. Das Sozialministerium wies die Kritik zurück.

mehr
Eigentumswohnungen in der Sellostraße geplant

Neue Nachbarn für Potsdams linke Szene

Berliner Investoren wollen in einem Eckhaus an der Sello- und Zeppelinstraße Eigentumswohnungen und Gewerberäume errichten. Es ist nicht der erste Versuch in dieser Richtung. Das Haus steht seit Jahren leer. Nebenan ist ein alternatives Wohnprojekt untergebracht. Dessen Bewohner scheinen nicht begeistert zu sein.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Vorhersagen des Deutschen Wetterdienstes immer genauer

Präzise Prognosen aus Potsdam

Dem kühlen August folgt nun ein strahlender Spätsommer. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) prophezeien uns einen goldenen September. Sechs Mitarbeiter des DWD sagen von Potsdam aus das Wetter voraus. Nur noch selten geht’s schief. Die Zahlen der Kunden wächst: Die Stadtwerke und Filmteams fragen an.

mehr
1. Aktionstag "Senioren im Straßenverkehr"

Senioren machen die Straßen unsicher

Besorgniserregende Entwicklung: Auf Brandenburgs Straßen nimmt die Zahl der Unfälle mit Senioren laut Polizei kontinuierlich zu. Zunehmend tragen Senioren auch Schuld an den Unfällen. Die Polizei versucht gegenzusteuern. Doch mögliche Zwangstests zur Fahreignung ab einem bestimmten Alter sind heftig umstritten.

mehr
Reaktionen der Politiker

Wie Brandenburg die Sachsen-Wahl sieht

Brandenburgs CDU, Grüne und AfD sehen sich durch das gute Abschneiden ihrer Parteien bei der Sachsen-Wahl für die Landtagswahl in Brandenburg im Aufwind. Die FDP will vor der "Schicksalswahl" am 14. September nicht aufgeben. Mehrere Parteien betonen ihr Unbehagen gegenüber der AfD und beklagen die geringe Wahlbeteiligung.

mehr
  • Jeder sechste Märker von Armut bedroht
  • Neue Nachbarn für Potsdams linke SzeneKostenpflichtiger Inhalt
  • Präzise Prognosen aus Potsdam
  • Senioren machen die Straßen unsicher
  • Wie Brandenburg die Sachsen-Wahl sieht
AfD facht Debatte um Standort Doberlug-Kirchhain an

Die brandenburgische CDU wirft der Landesregierung Versagen in der Flüchtlingspolitik vor. Spitzenkandidat Michael Schierack stellt sich zudem auf die Seite der AfD. Er kritisierte die Größe des mögliches Flüchtlingswohnheims in einer Kaserne in Doberlug-Kirchhain. Zynisch ist zudem der Vorschlag des AfD-Spitzenkandidates Alexander Gauland zur andersweitigen Nutzung der Kaserne.

mehr
Kostenloses WLAN soll mehr Kunden anlocken

Die Arbeitsgemeinschaft (AG) Innenstadt Potsdam möchte in Zukunft ein öffentliches WLAN bereitstellen. "Wir haben noch keine konkreten Pläne, aber wir wollen auf jeden Fall einen kostenlosen Internetzugang in der Innenstadt schaffen", sagt der Vorsitzende der AG, Wolfgang Cornelius. Doch noch gibt es ein Problem.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Viele Straftaten rund um den Bahnhof - vor allem Diebstähle

Wer sein Fahrrad am Bahnhof in Ludwigsfelde abstellt, muss immer häufiger damit rechnen, dass es gestohlen wird. Das zeigen Statistiken der Polizei. Die Stadt will rund um den Bahnhof Kameras installieren, um Täter abzuschrecken. Kameras zu bekommen, ist aber nicht einfach.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Vorschlag aus Schönefeld trifft auf Zustimmung und Skepsis

Kürzlich hat Schönefelds Bürgermeister Udo Haase mit einem ungewöhnlichen Vorschlag für Furore gesorgt. Mit Video-Drohnen will er illegale Müll-Entsorger aufspüren. Dieser Vorschlag wird in den Landkreisen Teltow-Fläming und Dahme-Spreewald heiß diskutiert. Nicht überall stößt er auf Zustimmung.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Prignitzer Mediziner kritisiert Gesetzesentwurf zur Sterbehilfe

Wissenschaftler haben einen Gesetzesvorschlag zur Sterbehilfe erarbeitet. Palliativmediziner Hartmut Parthe, der in Groß Pankow (Prignitz) eine eigene Praxis hat und seit 2013 ärztlicher Leiter des Palliativnetzes Brandenburg Nordwest ist, kritisiert diesen Vorschlag. Im Interview mit der MAZ spricht er über Todeswünsche von Patienten und aktive Sterbehilfe im Ausland.

mehr
Schädlingsbekämpfer verliert das Gleichgewicht

Er wollte nur ein Taubennest beseitigen: Beim Sturz von einem Balkon am Dienstagvormittag in Rathenow (Havelland) ist ein Mann schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz, um den Handwerker in eine Berliner Klinik zu transportieren. Warum der Mann das Gleichgewicht verlor, wird jetzt untersucht.

mehr
Mann aus Niedergörsdorf hatte Plantage auf Bauernhof

Das Urteil schien heftig zu werden, denn das Amtsgericht hatte den Fall an die nächste Instanz weitergegeben. Das Urteil des Landgerichts werde hart ausfallen, die Gefängnisstrafe dementsprechend hoch sein. Mindestens vier Jahre drohten dem 49-jährigen Drogendealer. Jetzt ist das Urteil gefallen und es kam alles ein bisschen anders.

mehr
Kampfansage an AfD und Bundes-FDP

Schock und Frust sitzen tief: Die Führungsspitze der Brandenburger FDP befürchtet angesichts des Wahldebakels von Sachsen und weiterer drohender Niederlagen eine Spaltung – und den Untergang ihrer Partei im Osten. Doch die Brandenburger Spitzenkandidaten geben nicht klein bei und wollen mit Argumenten bei den Wählern punkten.

mehr
Lager an der Raststätte Waldeck bei Schönefeld

Schon seit mehreren Jahren campieren Roma-Gruppen immer im Sommer auf dem Rastplatz Waldeck bei Schönefeld. Die Polizei bezeichnet den Ort "als Rückzugsort". Eventuell werden von dort kriminelle Aktionen gesteuert. Nach einer Alternative wird schon lange gesucht, bisher gibt es keine.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anzeige
Sollte Deutschland mehr Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak aufnehmen?


Anzeige
Furioses Theater-Finale im Regen

Der Theatersommer in Netzeband fand am Sonnabend ein furioses, wenn auch regennasses Ende. Zum vorerst letzten Mal wurde der Widerspenstige unter freiem Himmel gezähmt - und zum wiederholten Mal spendeten die zahlreichen Zuschauer rauschenden Beifall.

Ministerpräsident Manfred Woidke und sein Vorgänger Matthias Platzeck machen Wahlkampf in Rathenow

Der Landtagswahlkampf geht in die entscheidende Phase. Vor allem die Sozialdemokraten lassen sich, was den Einsatz von Spitzenpersonal angeht, nicht lumpen. Am Montagabend war Ministerpräsident Manfred Woidke zu Gast im Blauen Saal des Kulturzentrums, um vor rund 100 Zuhörern für die Politik der SPD zu werben.

mehr
Desinformation am Stadthaus der Landeshauptstadt

Schön ist sie geworden, die neue Tram- und Bushaltestelle vor dem Potsdamer Stadthaus in der Friedrich-Ebert-Straße. Modern und auf dem neuesten Stand - behindertengerecht, mit digitalen Anzeigen versehen, mit "Touch & Travel". Wer hier ankommt, darf sich wirklich auf dem neuesten Stand fühlen. Aber nur fühlen...

mehr
Anzeige
Tony Martin gewinnt das Einzelzeitfahren der 10. Etappe.
Radsport

Tony Martin scheint für die Straßen-WM vom 21.-29. September in Ponferrada/Spanien gerüstet zu sein. Der 29 Jahre alte Wahlschweizer bestand den letzten großen Test und gewann das einzige lange Einzelzeitfahren der 69. Vuelta in Borja.

mehr
Sportpolitik
Wolfgang Niersbach ist der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).
Hoffnung auf deutschen Super-Sommer 2024

Hoffnung auf einen deutschen Super-Sportsommer 2024, Absage an einen WM-Boykott 2018 und deutliche Worte in Richtung FIFA: Die Verantwortlichen des deutschen Fußballs hat nach der WM der Alltag mit dringenden Entscheidungen zu den nächsten Großprojekten wieder eingeholt.

mehr
Fußball Löw-Vorgabe: EM-Finale 2016 - Schweinsteiger neuer Chef

Deutschlands Trainer des Jahres gab in seiner ersten großen Ansprache an die Nation die Richtung vor: Fortschritt statt Stillstand, weiterer Titelhunger statt Zufriedenheit, Kontinuität statt eines radikalen Umbruchs.

mehr
Der Warnstreik bei der Bahn könnte erst der Vorgeschmack gewesen sein: Die Lokführergewerkschaft droht mit weiteren Aktionen.
Tarife

Im festgefahrenen Tarifstreit zwischen der Lokführer-Gewerkschaft GDL und der Deutschen Bahn haben sich die Konfliktparteien gegenseitig die Schuld an den Zugausfällen gegeben.

mehr
Finanzen
Die griechische Regierung muss die Troika aus EU, IWF und EZB über ihre Sparanstrengungen informieren.
Griechenland informiert Geldgeber über Sparfortschritte

Das schuldengeplagte Griechenland und die Geldgeber-Kontrolleure der Troika haben am Dienstag in Paris dreitägige Gespräche über die Finanzlage des Landes aufgenommen.

mehr
Verkehr Fahrdienst Uber will trotz Verbots in Deutschland weitermachen

Der umstrittene Fahrdienst Uber steuert in Deutschland auf eine offene Konfrontation mit dem Taxigewerbe und Behörden zu. Trotz eines gerichtlichen Verbots will das Start-up aus San Francisco seine Dienste hierzulande weiter anbieten.

mehr
Reise & Tourismus
Tourismus
Reisende, die zum Flughafen Schiphol wollen, müssen mehr Zeit einplanen. Am Wochenende fahren Ersatzbusse.
Züge zum Flughafen in Amsterdam fallen aus

Reisechaos in Amsterdam: Einige Züge fallen am Wochenende wegen Bauarbeiten aus. Als Ersatz werden Busse fahren, die jedoch erheblich länger brauchen können. Amsterdam-Urlauber müssen am Wochenende unter Umständen mehr Zeit für den Weg zum und vom Flughafen einplanen.

mehr
Auto & Verkehr
Verkehr
Mitfahrplattformen liegen im Trend.
Per Mitfahrgelegenheit reisen: Tipps für Anbieter und Nutzer

Mitfahrangebote sind günstig, praktisch und auch aus ökologischer Sicht sinnvoll. Allerdings sollten weder Fahrer noch Mitfahrer blauäugig durchstarten - denn dann können sie in ernsthafte Schwierigkeiten geraten.

mehr
Beruf & Bildung
Arbeit
Im Anschluss an die Weiterbildung ist es wichtig, das erworbene Wissen zeitnah im Betrieb anzuwenden.
Weiterbildung an fremden Orten erhöht den Lerneffekt

Fortbildungen sollten außerhalb des Firmengebäudes stattfinden. An einem für die Arbeitnehmer fremden Ort ist der Lerneffekt höher und das Gelernte ist später leichter abrufbar.

mehr
Kämpfer der Terrormiliz Islamischer Staat im Irak.
Konflikte

Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat offenbar erneut einen US-Journalisten enthauptet. Der vor einem Jahr in Syrien entführte Reporter Steven Sotloff soll aus Rache für die US-Luftangriffe im Irak vor laufender Kamera getötet worden sein, wie das US-Forschungsinstitut Site, das Terrorgruppen beobachtet, unter Berufung auf ein Internet-Video berichtete.

mehr
Konflikte
Ugandische Soldaten bereiten sich auf eine neue Militäroffensive gegen die islamistische Al-Shabaab-Miliz vor.
Tote bei Drohnenangriff auf Al-Shabaab-Anführer in Somalia

Die USA griffen offenbar mit Drohnen ein Treffen ranghoher Extremisten in Somalia an. Es gab zwar Tote und Verletzte, aber keine Bestätigung für den Tod von Al-Shabaab-Anführer Godane.

mehr
Agrar Schulobst gegen russisches Agrarembargo

Die Landwirtschaftsminister Deutschlands, Polens und Frankreichs wollen mit einer gemeinsamen Strategie die Folgen des russischen Agrarembargos abfedern. Die drei Länder, die 180 Millionen EU-Bürger stellten, ließen sich nicht auseinanderdividieren, sagte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) nach einem Treffen in Bonn.

mehr
Löschboote versuchen den Brand auf der Ölplattform Deepwater Horizon im Golf von Mexiko zu löschen.
Öl

Der US-Konzern Halliburton erhält mehr als vier Jahre nach der Explosion der Ölplattform "Deepwater Horizon" die Rechnung für die Katastrophe im Golf von Mexiko.

mehr
Gesundheit
Warnschild in Abidjan in der Elfenbeinküste.
UN vergleichen Ebola-Ausbruch mit Tsunami

Nicht nur in Afrika haben die Menschen Angst vor Ebola. Doch die Vereinten Nationen geben sich sicher, den Kampf gegen die tödliche Krankheit zu gewinnen. Andere behaupten, der sei längst verloren.

mehr
Unfälle Heißluftballon landet in der Kölner Innenstadt

Ein Heißluftballon ist am Montagabend in der Kölner Innenstadt neben dem Hauptbahnhof gelandet. Weil die Gasreserven zur Neige gingen und nur wenig Wind wehte, entschied sich der Ballonführer dafür, mitten in der Innenstadt zu Boden zu gehen.

mehr
Der österreichische Sänger und Komponist Udo Jürgens auf einer Terrasse am Rheinufer in der Schweiz.
Musik

Udo Jürgens wird demnächst 80 Jahre alt - sich künstlich jünger zu machen, kommt für den Entertainer nicht in Frage. "Ich mache kein Geheimnis daraus und ich versuche nicht, durch alle möglichen Tricks jünger zu erscheinen", sagte Jürgens im Interview der Nachrichtenagentur dpa.

mehr
Leute
Kirsten Dunst ist betroffen. Foto: Andy Rain
Diebstahl von Promi-Nacktfotos schürt Unsicherheit

Das Internet ist kein sicherer Ort. Ständig werden neue Hacker-Attacken bekannt, seit über einem Jahr weiß man, wie hemmungslos die NSA und andere Geheimdienste die Privatsphäre im Netz missachten.

mehr
Leute Diplomat: Queen genervt von Kamera-Handys

Die Queen (88) ist einem Diplomaten zufolge "not amused" darüber, dass sie bei ihren öffentlichen Auftritten meist in zahllose Handy-Kameras winken muss. Ihr fehle der Blickkontakt, soll die britische Königin dem US-Botschafter in Großbritannien, Matthew Barzun, gesagt haben.

mehr
Unscheinbare Einkerbungen? Weit gefehlt. Forscher fanden in einer Höhle in Gibraltar diese dekorativen Muster, die von Neandertalern stammen.
Wissenschaft

Erstmals haben Forscher Felsgravuren der Neandertaler entdeckt. In einer Höhle in Gibraltar fand das internationale Team kreuzförmige Einkerbungen, die mindestens 39 000 Jahre alt sind.

mehr
Gesundheit
Ein Plakat informiert Bürger in Manila über die Symptome von Ebola.
Erbgut von 99 Ebola-Viren entziffert

Ein internationales Team hat das Erbgut von 99 Ebola-Viren der derzeitigen Epidemie entziffert. Die in Westafrika grassierende Variante unterscheide sich an mehr als 300 Stellen von denjenigen Viren früherer Ausbrüche, berichten die Forscher im US-Journal "Science".

mehr
Wissenschaft Wie die Fische laufen lernten

In einem ungewöhnlichen Versuch haben Wissenschaftler nachgestellt, wie Wirbeltiere vor 400 Millionen Jahren das Land erobert haben könnten. Dazu zogen sie Fische, die Luft atmen können, außerhalb des Wassers auf.

mehr