Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
17-Jährige von Auto angefahren

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 29. September 17-Jährige von Auto angefahren

Eine 82 Jahre alte Autofahrerin hat am Donnerstag in Lübben eine 17-Jährige übersehen, die einen Fußgängerüberweg überquerte. Die junge Frau wurde vom Auto erfasst und erlitt schwere Verletzungen. Rettungskräfte brachten sie ins Krankenhaus.

Voriger Artikel
Trickbetrüger stiehlt Bargeld und Laptop
Nächster Artikel
So vertrieb eine Kneipenwirtin den Räuber



Quelle: dpa

Lübben: Fußgängerin schwer verletzt.  

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Donnerstag gegen 11 Uhr im Bereich des Fußgängerüberwegs in der Lübbener Bahnhofstraße. Dabei wurde eine 17-jährige Fußgängerin von einem Seat erfasst und schwer verletzt. Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus. An dem Fahrzeug der 82-jährigen Fahrzeugführerin entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro. Während der Rettungsmaßnahmen kam es an der Unfallstelle zu Verkehrsbeeinträchtigungen.

+++

Bestensee: Busfahrer bestohlen

Besonders dreiste Diebe waren am Mittwochabend auf dem Rastplatz Am Kahlberg an der A13 nahe Bestensee unterwegs, wie der Polizei gegen 21.45 Uhr gemeldet wurde. Ein Busfahrer hatte während seiner Pause nur wenige Meter neben seinem Fahrzeug gestanden und die Türen zum Auslüften offen gelassen. Nach einigen Minuten des Gesprächs mit einem Kollegen bemerkten beide zwei Personen, die aus dem Inneren des Reisebusses flüchteten und eindeutig keine Fahrgäste waren. Sie hatten die wenigen Augenblicke ausgenutzt, um trotz der Anwesenheit des Fahrers seinen Rucksack mit persönlichen Dokumenten, Bargeld und Firmenunterlagen zu stehlen. Im Rahmen des eingeleiteten Ermittlungsverfahrens wurden umfangreiche Fahndungsmaßnahmen nach den Tätern und deren Fluchtfahrzeug veranlasst.

+++

Zeesen: Radlerin kollidiert mit Pkw

Der Polizei wurde am Mittwoch um 15 Uhr ein Verkehrsunfall angezeigt, der sich auf der Landstraße zwischen Zeesen und Bestensee ereignet hatte. Eine Fahrradfahrerin war mit ihrem Rad aus bislang noch nicht abschließend geklärter Ursache gegen einen Mercedes geprallt und hatte sich dabei leichte Verletzungen zugezogen, die im Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Der Schaden am Auto wurde auf mehr als 1000 Euro geschätzt.

+++

Königs Wusterhausen: 6000 Quadratmeter Ödland in Flammen

Feuerwehr und Polizei wurden am Mittwoch gegen 16 Uhr zu einem Brand am Grünauer Forst in Königs Wusterhausen gerufen. Es standen etwa 6000 Quadratmeter Grasfläche und Ödland in Flammen und das Feuer drohte, sich durch den starken Wind in Richtung eines angrenzenden Wohngebietes auszubreiten. Um die Löscharbeiten der Feuerwehr, die bis 17.30 Uhr dauerten, zu ermöglichen, wurde die Straße voll gesperrt. Personen kamen nicht zu Schaden, eine Schadensbilanz liegt bislang nicht vor. Wegen des Verdachtes einer Brandstiftung hat inzwischen die Kriminalpolizei ihre Ermittlungen aufgenommen.

+++

Eichwalde: Kollision beim Rückwärtsfahren

Eine Unaufmerksamkeit beim Rückwärtsfahren war nach ersten Ermittlungen die Ursache für einen Verkehrsunfall auf der August-Bebel-Straße in Eichwalde, der sich am Mittwoch gegen 17.30 Uhr ereignete. Ein VW-Fahrer war mit seinem Wagen gegen einen Opel gestoßen, so dass ein Schaden von etwa 4500 Euro entstand. Verletzt wurde niemand und beide Autos blieben fahrbereit.

+++

Senzig: Transporter und Pkw stoßen zusammen

Auf dem Parkplatz eines Lebensmitteldiscounters an der Chausseestraße in Senzig kollidierten am Mittwoch gegen 18 Uhr ein Opel-Transporter und ein VW. Verletzt wurde dabei niemand, der Schaden beläuft sich auf 1300 Euro. Beide Autos blieben fahrbereit.

+++

Königs Wusterhausen: Audi gestohlen

Unbekannte haben am Mittwoch einen schwarzen Audi A6 aus der 2008er Baureihe vom Parkplatz am Bahnhof in der Storkower Straße in Königs Wusterhausen gestohlen. Der Diebstahl wurde der Polizei am Abend gemeldet. Die Fahndung nach dem Wagen läuft.

+++

Schönefeld: Unfall am Flughafen

Am Mittwochabend gegen 22:15 Uhr kam es nach einem Fahrfehler am Flughafen zu einem Crash zwischen einem Peugeot und einem Skoda. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 1000 Euro beziffert.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?