Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
17-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Oberhavel: Polizeibericht vom 30. September 17-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt

Ein 17-jähriger Schüler verlor am frühen Mittwochmorgen auf dem Weg zur Schule die Kontrolle über sein Motorrad. Er setzte auf der Zehdenicker Schleusenstraße zum Überholen an und bemerkte zu spät ein Fahrzeug im Gegenverkehr. Er bremste ab und verlor dann die Kontrolle über das Fahrzeug. Er wurde bei dem Sturz schwer verletzt.

Voriger Artikel
3,19 Promille schlägt 1,69 Promille
Nächster Artikel
Alufelgen gestohlen

Der 17-Jährige verlor die Kontrolle über sein Motorrad.

Quelle: dpa

Zehdenick. Ein 17-jähriger Schüler verlor am frühen Mittwochmorgen auf dem Weg zur Schule die Kontrolle über sein Motorrad. Er setzte auf der Zehdenicker Schleusenstraße zum Überholen an und bemerkte zu spät ein Fahrzeug im Gegenverkehr. Er bremste ab und verlor dann die Kontrolle über das Fahrzeug. Er wurde bei dem Sturz schwer verletzt und musste ins Granseer Krankenhaus gebracht werden. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 4.000 Euro.

Hohen Neuendorf. Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Dienstag die Fensterscheibe eines Einfamilienhauses in der Rosa-Luxemburg-Straße in Hohen Neuendorf eingeschlagen und sich so Zutritt verschafft. Sie durchsuchten sämtliche Räume. Nach ersten Angaben entkamen die Täter mit diversem Schmuck. Zur Höhe des Sachschadens liegen noch keine Angaben vor.

Oranienburg. Eine 7-Jährige fuhr am Dienstagnachmittag bei rot über die Fußgängerampel in der Bernauer Straße in Richtung Liebigstraße. Eine 39-jährige Autofahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und kollidierte mit dem Mädchen. Die 7-Jährige blieb unverletzt, wurde aber vorsorglich untersucht.

Gransee. Zu einem Zusammenstoß aufgrund eines Sekundenschlafes kam es am Dienstagnachmittag auf der L22 bei Gransee. Ein 61-jähriger Autofahrer geriet mit seinem Wagen in den Gegenverkehr und stieß mit dem Fahrzeug eines 64-Jährigen zusammen. Der jüngere gab an, eingenickt zu sein. Er erlitt bei dem Zusammenstoß eine Kopfverletzung. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,53 Promille. Der 61-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der entstandene Schaden beträgt 5.500 Euro.

Hennigsdorf. Eine Zeugin meldete am Dienstagnachmittag einen Unfall auf der Rathenaustraße in Hennigsdorf. Eine Autofahrerin einen Radfahrer beim Abbiegen frontal erfasst haben. Dieser sei ihr über die Motorhaube geflogen. Anschließend soll die Frau den unbekannte Radler angeschrien haben und einfach weitergefahren sein, ohne die Polizei zu rufen. Der Radfahrer schien nicht verletzt und setzte seine Fahrt ebenfalls einfach fort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht beide Unfallbeteiligten sowie Zeugen des Vorfalls, die sich unter der Telefonnummer 03301 8510 melden können.

Oranienburg. Zu insgesamt sechs Unfällen an einem Tag kam es am Dienstag zwischen 8.50 und 12.20 Uhr auf der A10 im Bereich des Autobahnkreuzes Oranienburg. Es handelt sich bei allen Unfällen um Auffahrunfälle, an denen jeweils zwei Fahrzeuge beteiligt waren, davon 7 Lkw und 5 Autos. Alle Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
91d523b6-bef9-11e6-993e-ca28977abb01
Weihnachtsmarkt in Neuruppin

Altes Handwerk, Stände mit Weihnachtsgeschenken für seine Lieben, Flammkuchen und Bratäpfel – vier Tage lang ist auf dem Neuen Markt in Neuruppin Weihnachtsmarkt. Hauptattraktion ist ein großes Pfefferkuchenhaus, das die Kinder mit selbst verzierten Honigkuchenplatten gestalten können.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?