Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
22 000 Euro Schaden bei Unfall

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 19. Februar 22 000 Euro Schaden bei Unfall

Ein Ford-Fahrer stieß am Donnerstag in Mittenwalde mit seinem Wagen mit einem Renault und einem Mercedes zusammen, nachdem er die Vorfahrt missachtete. Der 65-jährige Fahrer des Mercedes musste medizinisch behandelt und sein Fahrzeug abgeschleppt werden. Insgesamt entstand ein Schaden von etwa 22 000 Euro.

Voriger Artikel
Streit unter Schülern eskaliert
Nächster Artikel
Feuer macht drei Häuser unbewohnbar



Quelle: dpa

Telz: Große Schäden bei Verkehrsunfall.  

Drei Fahrzeuge kollidierten am Donnerstag um 13 Uhr auf der Straße am Kanal in Telz. Ein Ford-Fahrer missachtete die Vorfahrt und stieß mit seinem Wagen mit einem Renault und einem Mercedes zusammen. Der 65-jährige Fahrer des Mercedes wurde leicht verletzt und musste ambulant behandelt werden, sein Auto wurde abgeschleppt. Bei dem Unfall entstanden Schäden in Höhe von 22 000 Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Vermisste Seniorin gefunden

Eine 77-jährige Seniorin aus Königs Wusterhausen wurde am Donnerstag gegen 13 Uhr von einem Angehörigen als vermisst gemeldet. Wegen einer Vorerkrankung der Frau und dem winterlichen Wetter, mussten die Suchenden von gesundheitlicher Gefahr ausgehen. Mit Polizeihubschraubern, Fährtenhunden und einer Staffel Rettungshunde des Deutschen Roten Kreuzes wurde das gesamte Stadtgebiet von Königs Wusterhausen abgesucht. Gegen 18.30 Uhr fand man die alte Frau unverletzt in der Bahnhofstraße und brachte sie zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus.

+++

Bestensee: Straßensperrung nach Auffahrunfall

Der Fahrer eines VW-Kleinwagens fuhr am Donnerstag gegen 16.45 Uhr auf der A13 nahe dem Rastplatz Kahlberg bei Bestensee auf einen Peugeot auf. Verletzt wurde niemand, allerdings entstand ein Schaden von rund 9000 Euro und der VW musste abgeschleppt werden. Wegen der Bergung des Fahrzeugs wurde eine Fahrspur gesperrt, weswegen es bis 18 Uhr in Richtung Berlin zu Verkehrsbehinderungen kam.

+++

Schulzendorf: Zusammenstoß in der Ernst-Thälmann-Straße

Am Donnerstag stießen ein Skoda und ein VW-Cabrio gegen 19.15 Uhr auf der Ernst-Thälmann-Straße in Schulzendorf zusammen. Es gab keine Verletzten, der Skoda musste jedoch abgeschleppt werden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 7500 Euro.

+++

Bestensee: Betrunkener am Autofahren gehindert

Vor einer Kindertagesstätte in der Bestenseer Hauptstraße nahm die Polizei am Donnerstagabend einen Mann in Gewahrsam, der unter starkem Alkoholeinfluss Auto fahren wollte. Ein Atemalkoholtest ergab, dass der 46-jährige Pole 2,67 Promille intus hatte. Um mögliche Straftaten zu verhindern, nahm die Polizei ihn mit auf die Wache.

+++

Schulzendorf: Navigationsgeräte aus Autos gestohlen

In der Nacht zu Freitag schlugen Diebe die Seitenscheiben zweier VW Passats in der Helgolandstraße in Schulzendorf ein und entwendeten jeweils ein Navigationsgerät. Der entstandene Schaden beträgt etwa 8000 Euro. Die Polizei ermittelt und konnte an den Fahrzeugen Spuren sichern.

+++

Schönefeld: Berauschter Autofahrer

Bei der Kontrolle eines VW auf der Bohnsdorfer Chaussee in Schönefeld stellten Polizeibeamte am Donnerstag gegen 20.15 Uhr fest, dass der 36-jährige Fahrer Kokain und Metamphetamin genommen hatte. Im Fahrzeug fanden sie Betäubungsmittelutensilien, Cannabis und Amphetamine. Der Mann musste die Beamten begleiten, um eine Blutprobe abzugeben. Anschließend setzte er seinen Weg zu Fuß fort.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
77ad02bc-b961-11e6-9964-b73bb7b57694
Brandenburgs neue Kreise

Mit Inkrafttreten der Gebietsreform in Brandenburg im Jahr 2019 werden sich die Märker auch neue Landkreis-Namen einprägen müssen. Die MAZ stellt die künftigen Einheiten vor

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?