Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
25-Jähriger etrinkt im Badesee

Tödlicher Unfall im Elbe-Elster-Kreis 25-Jähriger etrinkt im Badesee

Im Elbe-Elster-Kreis ist am Sonntagabend ein junger Mann im Zeischaer Kiessee gestorben. Er ist wahrscheinlich beim Baden untergegangen. Die genauen Umstände seines Todes sind noch unklar. Es ist nicht das erste Badeopfer an diesem Wochenende.

Voriger Artikel
Drei Schwerverletzte nach Zusammenstoß
Nächster Artikel
Hitze holt Flugzeug vom Himmel

Ein 25-jähriger Mann aus Kamerun ist in einem See im Kurort Bad Liebenwerda (Elbe-Elster) beim Baden untergegangen. Rettungskräfte hätten die Leiche im Zeischaer Kiessee gefunden, wie die Polizei am Sonntagabend mitteilte. Über die Ursache lagen keine Erkenntnisse vor. Badegäste hatten am Nachmittag die Rettungskräfte alarmiert. Die Suche war zunächst erfolglos geblieben. Erst am Samstagabend hatten Taucher die Leiche eines 63-Jährigen in der Uckermark entdeckt. Nach Polizeiangaben war er mit dem Auto am Freitagmorgen zum Mündesee bei Angermünde gefahren, kam aber nicht mehr zurück. Der Wagen wurde dort gefunden. Am Freitag war zudem ein 77-Jähriger beim Baden im Nymphensee bei Brieselang (Havelland) ertrunken.

MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?