Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
29-Jähriger wird gefährlich verletzt

Messerstecherei in Lübben 29-Jähriger wird gefährlich verletzt

Bei einer Messerstecherei in einem Lübbener Supermarkt am Freitagabend wurde ein 29-jähriger Mann gefährlich verletzt. Die Täter waren zu zweit und ließen ihrem Opfer kaum eine Chance zu entkommen. Einer von ihnen zog ein Messer. Die Polizei konnte den Haupttäter aber noch vor Ort stellen.

Voriger Artikel
Rheinsberg: Schläger greift jungen Syrer an
Nächster Artikel
Frau bei Handgemenge verletzt

.

Quelle: dpa

Lübben. Am Freitagabend gegen 20.00 Uhr wurde ein 29-Jähriger in einem Lübbener Supermarkt in der Berliner Chaussee bei einer Messerstecherei gefährlich verletzt.

Wie die Polizei berichtet, wurde ein 29-jähriger Mann von einem 26-Jährigen festgehalten, während ein 21-Jähriger mit einem Messer mehrfach auf das Opfer einstach. Der 29-Jährige wurde dabei am Gesäß und an den Oberarmen verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Körperverletzungen sind nicht lebensbedrohlich.

Der Haupttäter konnte noch vor Ort gestellt werden. Die Polizei ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?