Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
3 Heroinhändler in der U-Bahn verhaftet

Berlin 3 Heroinhändler in der U-Bahn verhaftet

Seit Monaten verkaufen sie in einer Berliner U-Bahn Heroin, nun konnten sie endlich festgenommen werden: Drei junge Männer sind am Donnerstag in der U-Bahn-Linie 6 auf frischer Tat geschnappt worden. Auch in Brandenburg konnten die Ermittler in einem Zug Drogenhändler festnehmen, aber eher durch Zufall.

Voriger Artikel
Im Mercedes mit 2,34 Promille – und mit Kind
Nächster Artikel
Beute im Wert von 45 000 Euro


Quelle: dpa (Archiv)

Berlin. Die Berliner Polizei hat am Donnerstagmittag in Mariendorf drei mutmaßliche Heroinhändler festgenommen. Am Freitag werden den Männern die Haftbefehle verkündet.

Den Festnahmen am Donnerstag waren umfangreiche, über mehrere Monate andauernde Ermittlungen des Landeskriminalamtes vorausgegangen.

Danach stehen die drei 18, 19 und 23 Jahre alten Männer im dringenden Verdacht, bereits seit dem vergangenen Jahr Heroin entlang der U-Bahn-Linie 6 verkauft zu haben. Nach derzeitigen Erkenntnissen agierten die mutmaßlichen Drogenhändler hierbei insbesondere zwischen den Bahnhöfen Alt-Mariendorf und Paradestraße.

Am Donnerstag gegen 11 Uhr konnten die drei Heroinhändler auf frischer Tat am Bahnhof Ullsteinstraße festgenommen werden.

Mit 500 Gramm Marihuana im Zug nach Angermünde

Im Land Brandenburg ist der Polizei am Donnerstag eher ein Zufallsfund gelungen. Am Abend gegen 20:20 Uhr kontrollierte eine Streife der Bundespolizei einen 35-Jährigen in der Regionalbahn von Eberswalde nach Angermünde. Als die Polizeibeamten das Zugabteil betraten, verhielt sich der Schwedter auffällig nervös. Bei der Überprüfung eines neben ihm liegenden Rucksackes kamen schließlich insgesamt 500 Gramm Marihuana und 50 G ramm Amphetamine zum Vorschein. Die Bundespolizisten nahmen den Mann vorläufig fest und beschlagnahmten die Betäubungsmittel.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
fbf36a00-bc60-11e6-993e-ca28977abb01
Tanzspiel des Tanzteams „Kesse Sohle“ im Stadtklubhaus

Das Tanzteam „Kesse Sohle“ entführt seine Zuschauer in diesem Jahr in die Eiswelt der Schneekönigin. In zauberhaften, lustigen und zuweilen auch schaurigen Szenen wird erzählt, wie die kleine Gerda ihren Bruder Kai sucht, findet und mit Hilfe der tapferen Schneemänner rettet.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?