Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
30 Minuten nach Freilassung wieder festgenommen

Brandenburg an der Havel: Polizeibericht vom 25. Oktober 30 Minuten nach Freilassung wieder festgenommen

+++ Brandenburg an der Havel: Von Gericht gekommen und anschließend Alkohol gestohlen +++ Brandenburg an der Havel:Fahrradfahrerin flüchtet +++ Brandenburg an der Havel: Einbrecher gefasst +++ Brandenburg an der Havel: Wohnung steht in Flammen +++

Voriger Artikel
Exhibitionist entblößt sich vor Mädchen
Nächster Artikel
Radfahrer mit 2,48 Promille
Quelle: Peter Geisler

+++

Brandenburg an der Havel: Von Gericht gekommen und anschließend Alkohol gestohlen

Ein 33-Jähriger, der sich Donnerstag wegen eines Autodiebstahls vor dem Amtgericht Brandenburg verantworten musste, wurde 30 Minuten nach seiner Freilassung erneut festgenommen. Mitarbeiter einer Geschäftes in der Neuendorfer Straße hatten den Mann gestellt, nachdem er versuchte Alkohol und Schokolade im Gesamtwert von etwa 10 Euro zu stehlen. Nun erwartet ihn ein erneutes Verfahren.

+++

Brandenburg an der Havel: Fahrradfahrerin flüchtet

Eine etwa 60 bis 70 Jahre alte Frau ist am Donnerstagnachmittag geflüchtet, nachdem sie mit einer 22-jährigen Radlerin in der Fontanestraße zusammengestoßen ist. Die junge Frau verletzte sich am Arm und am Becken. Die ältere Frau fragte die am Boden Liegende, warum sie nicht gebremst habe, und fuhr davon. Die Frau war etwa 1,60 Meter groß und trug kurzes, graues Haar. Bekleidet war sie mit einer hellen Daunenjacke. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 300 Euro. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Brandenburg unter der Telefonnummer 03381/ 560-0 entgegen.

+++

Brandenburg an der Havel: Einbrecher gefasst

Ein Mitarbeiter einer Wachschutzfirma hat in der Nacht zu Freitag drei junge Männer beobachtet, wie sie in ein Einkaufsmarkt in der Potsdamer Straße eingebrochen sind. Polizisten stellten kurz darauf in der Geschwister-Scholl-Straße die 17-, 21- und 22-jährigen Männer. Sie drangen durch Aufdrücken der elektronischen Ausgangstür in den Markt und Kassenbereich ein. Es ist noch nicht bekannt, was aus dem Markt entwendet wurde. Die Tatverdächtigen sind alle polizeilich bekannt, unter anderem wegen Raubstraftaten und Sachbeschädigung.

+++

Brandenburg an der Havel: Wohnung steht in Flammen

Eine Wohnung in der Kreyssingstraße hat am Donnerstagnachmittag gebrannt. Als die 28-jährige Mieterin nach Hause kam, schlug ihr Rauch entgegen. Ihren Hund konnte sie noch retten. Die Feuerwehr konnte das Feuer löschen. Wahrscheinlich ist es auf Grund eines technischen Defektes des Herdes oder auf Grund eines fahrlässigen Umgangs mit dem Herd ausgebrochen. Die Wohnung ist auf Grund der starken Rauchentwicklung vorerst nicht bewohnbar.

+++

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
eddaf5c8-87ee-11e7-86fa-243a610264af
Im weltgrößten Windkanal

Zehn MAZ-Leser wagten sich in den neuen Windkanal der Hurricane Factory in Schönefeld. Das sind die Bilder.

Welche Dreckecke ist die schlimmste in der Stadt Rathenow (Havelland)?