Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 4 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
4-Jährige beinahe von Betonstatue erschlagen

Unfall in Vierlinden 4-Jährige beinahe von Betonstatue erschlagen

Ein Engel für ein Mädchen: Eine 4-Jährige aus Vierlinden (Märkisch-Oderland) ist am Sonnabend beinahe von einer Betonstatue erschlagen worden. Die Kleine hatte auf der 100 Kilogramm schweren Statue herumgeturnt und sie damit zum Umstürzen gebracht.

Voriger Artikel
Lkw und Trecker gestohlen – und gefunden
Nächster Artikel
Schlägerei an Tankstelle


Quelle: Mischa Karth

Vierlinden. Ein vier Jahre altes Mädchen wäre beinahe von einer 100 Kilogramm schweren Betonstatue in Vierlinden (Märkisch-Oderland) erschlagen worden.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, turnte die Kleine am Samstag an der Figur herum. Diese geriet daraufhin ins Wanken und stürzte mit dem Mädchen um.

Ein Rettungshubschrauber brachte das Kind in eine Frankfurter Klinik. Nach ersten Erkenntnissen hat es wohl einen Schutzengel gehabt, denn trotz eines Rippenbruchs seien keine gravierenden Gesundheitsschäden zu befürchten, hieß es. Die Polizei ermittelt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
74dcad0c-f634-11e6-b1aa-8cf77f476c96
Impressionen von der Knieperfahrt

Über 100 Fahrgäste erkundeten auf der Kleinbahnstrecke des Pollo die Schönheiten der Prignitzer Natur und entdeckten das „Nationalgericht“: Knieperkohl mit Kassler und Lungenwurst. Sie erhielten interessante Eindrücke in den Bahnbetrieb, den der gemeinnützige Verein gewährleistet, und das Dorfleben.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?