Volltextsuche über das Angebot:

29 ° / 16 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
42-Jährige stirbt an Rauchgasvergiftung

Nach Brand in Bohsdorf 42-Jährige stirbt an Rauchgasvergiftung

Trotz intensiver medizinischer Betreuung ist eine Frau am späten Dienstagabend an den Folgen einer schweren Rauchgasvergiftung im Krankenhaus gestorben. Vor wenigen Tagen hatte ein Feuer ihr Haus in Bohsdorf (Spree-Neiße) zerstört.

Voriger Artikel
Vandalen drehen Hahn auf und fluten Baustelle
Nächster Artikel
Großaufgebot sucht nach vermisster Frau (81)


Quelle: dpa

Bohsdorf. Trotz intensiver medizinischer Betreuung ist eine Frau am späten Dienstagabend an den Folgen einer schweren Rauchgasvergiftung im Krankenhaus gestorben.

Die 42-Jährige war am 20. März nach dem Brand eines Einfamilienhauses in Bohsdorf (Spree-Neiße) in die Klinik eingeliefert worden.

Warum es zu dem Brand kam, ist noch immer ungeklärt. Die Polizei ermittelt.

Das Feuer war an dem Montag gegen 21 Uhr im Obergeschoss des Hauses ausgebrochen. Zu der Zeit befanden sich fünf Menschen im Haus. Eine 63-jährige Frau wurde unverletzt in ein Pflegeheim gebracht, die vier anderen Bewohner mussten zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus. Der Dachstuhl des Hauses brannte nieder, so dass das Wohnhaus derzeit nicht bewohnbar ist.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
57be9a9a-43b5-11e7-8144-2fa659fb7741
Xletix 2017 in Kallinchen, Part II

Ausdauer und Teamarbeit waren beim Crosslauf Xletix 2017 vom 26. bis 28. Mai 2017 gefragt. Der kräftezehrende Lauf über mehrere Distanzen wurde auf dem alten Fahrsicherheitsgelände in Kallinchen unweit von Zossen (Teltow-Fläming) am Wochenende veranstaltet.

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?