Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
42-Jährige stirbt an Rauchgasvergiftung

Nach Brand in Bohsdorf 42-Jährige stirbt an Rauchgasvergiftung

Trotz intensiver medizinischer Betreuung ist eine Frau am späten Dienstagabend an den Folgen einer schweren Rauchgasvergiftung im Krankenhaus gestorben. Vor wenigen Tagen hatte ein Feuer ihr Haus in Bohsdorf (Spree-Neiße) zerstört.

Voriger Artikel
Vandalen drehen Hahn auf und fluten Baustelle
Nächster Artikel
Großaufgebot sucht nach vermisster Frau (81)


Quelle: dpa

Bohsdorf. Trotz intensiver medizinischer Betreuung ist eine Frau am späten Dienstagabend an den Folgen einer schweren Rauchgasvergiftung im Krankenhaus gestorben.

Die 42-Jährige war am 20. März nach dem Brand eines Einfamilienhauses in Bohsdorf (Spree-Neiße) in die Klinik eingeliefert worden.

Warum es zu dem Brand kam, ist noch immer ungeklärt. Die Polizei ermittelt.

Das Feuer war an dem Montag gegen 21 Uhr im Obergeschoss des Hauses ausgebrochen. Zu der Zeit befanden sich fünf Menschen im Haus. Eine 63-jährige Frau wurde unverletzt in ein Pflegeheim gebracht, die vier anderen Bewohner mussten zur medizinischen Versorgung ins Krankenhaus. Der Dachstuhl des Hauses brannte nieder, so dass das Wohnhaus derzeit nicht bewohnbar ist.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dc57e04-f9de-11e6-9834-b3108e65f370
So flogen die Breeser Bomben in die Luft

Breese, 23. Februar: Im Drei-Sekundentakt wurden am Donnerstag 18 Fliegerbomben bei Breese gesprengt. Die tödliche Last stammte aus den letzten Kriegstagen im Februar 1945. Nun kann der neue Deich gebaut werden, den Ort vor Hochwasser schützen soll.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?