Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
54-Jährige fährt betrunken

Havelland: Polizeibericht vom 3. Juli 54-Jährige fährt betrunken

Aufgrund ihrer auffälligen Fahrweise und Problemen beim Einparken wurde eine 54-jährige Autofahrerin in Falkensee von der Polizei gestoppt. Es stellte sich heraus, dass die Frau an diesem Samstagvormittag mit 2,25 Promille Atemalkohol hinterm Steuer saß. Ihren Führerschein musste sie sofort abgeben.

Voriger Artikel
Mann repariert Wohnmobil und wird überrollt
Nächster Artikel
Suche nach Vermisster endet mit Drogenfund

Die alkoholisierte Frau wurde sofort aus dem Verkehr gezogen.

Quelle: dpa

Falkensee. Eine 54-jährige Autofahrerin wurde am Samstagvormittag in der Falkenhagener Straße in Falkensee von der Polizei kontrolliert. Die Beamten wurden darüber informiert, dass die Frau durch eine auffällige Fahrweise auffiel und sich vor allem beim Einparken schwer tat. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,25 Promille. der Führerschein der Fahrerin wurde noch vor Ort sichergestellt und eine Blutentnahme angeordnet.

Nauen: Bislang unbekannte Täter haben sich in der Zeit zwischen Mittwoch und Samstag Zutritt zu einem Nauener Firmengelände verschafft. Hier schlugen sie die Scheiben von insgesamt sechs Fahrzeugen ein und traten außerdem gewaltsam die Außenspiegel ab. Die Schadenshöhe konnte bislang nicht beziffert werden.

Berge: Ein 50 Jahre alter Autofahrer kam am Samstagnachmittag in der Hamburger Allee in Berge von der Straße ab und fuhr gegen ein Verkehrsschild, das dabei beschädigt wurde. Anschließend fuhr er weiter, ohne den Schaden zu melden. Eine Zeugin verständigte die Polizei, die den Mann auf der A10 anhielt und kontrollierte. Offenbar hatte er den Unfall aus Übermüdung verursacht. Während der Kontrolle stellten die Beamten ein zur Fahndung ausgeschriebenes Nummernschild im Wageninneren fest. Sie stellten es sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.

Rathenow: Zwei bislang unbekannte Männer verwickelten eine 67-Jährige am Samstagmittag in der Rathenower Schopenhauer Straße in ein Gespräch. Zu spät bemerkte die Frau, dass die Männer es auf ihre am Fahrradlenker hängende Handtasche abgesehen hatten. Sie versuchte noch ihre Tasche wiederzubekommen, dafür war es jedoch zu spät und die Täter flüchteten mit ihrer Beute.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8761846a-a12a-11e7-8d11-3f1ba3df955d
Die Bundestagswahl 2017 in Brandenburg

Bundestagswahl 2017 in Brandenburg: In rund 3300 Wahllokalen können die Brandenburger ihre Stimme abgeben. Knapp 2,1 Millionen Menschen sind dazu schätzungsweise berechtigt. In mehr als 30 Kommunen werden zudem hauptamtliche Bürgermeister neu bestimmt. Wir sind im Land mit der Kamera unterwegs.

Sollte die SPD in der Regierungsverantwortung bleiben?