Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
60 Spinde im Turm beschädigt

Oberhavel: Polizeibericht vom 6. Juli 60 Spinde im Turm beschädigt

Unbekannte Täter haben sich an den Spinden in Umkleideräumen der Turm-Erlebniscity Oranienburg zu schaffen gemacht. Die Schränke wurden dabei beschädigt. Derzeit sei nicht bekannt, ob aus den Umkleideschränken etwas gestohlen wurde, so die Polizei. Ärger auch in Fürstenberg: Dort trieben Bootsmotoren-Diebe ihr Unwesen.

Voriger Artikel
Löwen nach Ausbruch wieder zurück im Gehege
Nächster Artikel
Polizei konfisziert 150 Handys in Gefängnissen

Vandalismus und Diebstähle beschäftigten die Polizei in Oberhavel .

Quelle: dpa

Oranienburg. Kriminelle Energie im Freizeitzentrum: An 60 Spinden in der Turm-Erlebniscity in der Oranienburger André-Pican-Straße wurden die Schlösser manipuliert. Wie die Polizei am Mittwoch berichtete, ereigneten sich die Vorfälle bereits am vergangenen Wochenende. Der Sachschaden wird auf etwa 8000 Euro beziffert. Diebstahlsanzeigen von Besuchern des Freizeitzentrums liegen offenbar nicht vor. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Fürstenberg: Motoren-Diebe im Bootsverleih

In der Nacht zum Mittwoch drangen unbekannte Täter in in einen Bootsverleih in der Baalenseestraße in Fürstenberg ein und entwendeten nach bisherigen Erkenntnissen insgesamt drei Außenbordmotoren, einen Elektroaußenbordmotor und ein Boot. Die Polizei fand im Schilf in der Nähe des Verleihs das gestohlene Boot. Es wurde an die Kriminaltechnik zur Spurenauswertung übergeben werden. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 9600 Euro. Die Ermittlungen dauern an.

Hennigsdorf: Enkeltrick sofort durchschaut

Zwei ältere Hennigsdorfer wurden am Dienstag von Unbekannten angerufen. Die Anrufer gaben sich als Verwandte aus und versuchten, sich unter einem Vorwand Geld zu erschleichen. Die beiden älteren Herren, die angerufen wurden, vereinbarten einen Treffpunkt, informierten aber sofort die Polizei. In beiden Fällen erschienen die Täter nicht.

Stolpe: Airbag und Navi gestohlen

Unbekannte Täter drangen in der Nacht zum Dienstag in einen an der Dorfstraße in Stolpe abgestellten Audi A 6 ein. Sie entwendeten einen Airbag, das Radio und das Navigationssystem. Es entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro.

Hohen Neuendorf: Radfahrer übersehen

Eine 47-jährige Pkw-Fahrerin wollte am Dienstagabend gegen 18.25 Uhr von der Stolper Straße kommend in den Kreisverkehr am Marienetta-Jirkowsky-Platz einfahren. Dabei übersah sie offenbar einen vorfahrtsberechtigten Radfahrer und kollidierte mit diesem. Der 33-jährige Radfahrer wurde leicht verletzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Hennigsdorf gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 800 Euro.

Gransee: Auffahrunfall mit großem Sachschaden

In der Baustraße in Gransee kam es am Dienstag gegen 7 Uhr zu einem Unfall. Nach bisherigen Erkenntnissen bemerkte eine VW-Fahrerin den Bremsvorgang eines vor ihr fahrenden Honda zu spät und fuhr auf. In der Folge wurde der Honda auf einen Nissan geschoben. Verletzt wurde niemand. Einem Kind, das im Honda saß, schenkten die Polizisten nach der Unfallaufnahme einen Trostteddy. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 8000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
91d523b6-bef9-11e6-993e-ca28977abb01
Weihnachtsmarkt in Neuruppin

Altes Handwerk, Stände mit Weihnachtsgeschenken für seine Lieben, Flammkuchen und Bratäpfel – vier Tage lang ist auf dem Neuen Markt in Neuruppin Weihnachtsmarkt. Hauptattraktion ist ein großes Pfefferkuchenhaus, das die Kinder mit selbst verzierten Honigkuchenplatten gestalten können.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?