Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 5 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
70.000 Schmuggel-Zigaretten im Kofferraum

Festnahme in Wiesenau 70.000 Schmuggel-Zigaretten im Kofferraum

Einer gemeinsamen Streife von Bundes- und Landespolizei an der Grenze zu Polen geht am Freitagmorgen ein Schmuggler ins Netz. Das in Deutschland zugelassene Auto ist voller offenbar unverzollter Zigaretten: 70.000 Glimmstängel stellt die Polizei sicher. Und auch der Fahrer kommt nicht ungeschoren davon.

Voriger Artikel
Razzia in Nauen führt nicht direkt zum Täter
Nächster Artikel
Zu schnell unterwegs
Quelle: dpa

Frankfurt (Oder). Eine Polizeistreife hat am Freitag einen mutmaßlichen Schmuggler mit 70.000 unverzollten Zigaretten in Wiesenau (Oder-Spree) festgenommen.

Den Beamten war am frühen Morgen in dem Ort ein Auto aufgefallen, das in Richtung Oderdeich unterwegs war. Als der Wagen eine halbe Stunde später zurückkam, kontrollierten die Beamten das Fahrzeug, wie die Bundespolizei berichtete.

Im Kofferraum und auch hinter dem Fahrer- und Beifahrersitz befanden sich Pakete, die in schwarzer Folie eingewickelt waren. Sie enthielten 70.000 Zigaretten. Eine deutsche Steuerbanderole war nicht zu erkennen.

Die heiße Ware wurde sichergestellt, der 52-jährige Fahrer aus Polen wurde wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung vorläufig festgenommen.  

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
98a7abb0-120e-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Spannender Boxabend in der MBS-Arena

Profiboxer Tyron Zeuge verteidigt seinen WBA-Titel in Potsdam trotz Abbruch in der fünften Runde wegen eines Cuts am rechten Auge. Doch der Boxabend hatte noch mehr Spektakel zu bieten.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?