Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
76-jährige Radfahrerin nach Unfall gestorben

Berlin 76-jährige Radfahrerin nach Unfall gestorben

In Berlin ist am Dienstag eine Radfahrerin bei einem Unfall von einem Auto erfasst worden. Die 76-Jährige ist danach mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gekommen. Jetzt die traurige Nachricht: Die Frau ist ihren Verletzungen erlegen.

Voriger Artikel
Polizei sucht Räuber, Merkmal: schlechte Zähne
Nächster Artikel
59-Jähriger fiel betrunken die Treppe runter


Quelle: dpa

Berlin. Nach einer Kollision mit einem Auto auf der Heerstraße ist eine 76 Jahre alte Radfahrerin an ihren schweren Verletzungen gestorben. Wie die Berliner Polizei am Freitag weiter mitteilte, war die Seniorin am Dienstag mit ihrem E-Bike Richtung Olympiastadion unterwegs, als sie von einem neben ihr fahrenden Auto gestreift wurde. Sie stürzte und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Der Autofahrer ist 79 Jahre alt. Die Ärzte konnten die Frau nicht mehr retten, sie starb am Donnerstagabend im Krankenhaus.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?