Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
76-jährige Radfahrerin nach Unfall gestorben

Berlin 76-jährige Radfahrerin nach Unfall gestorben

In Berlin ist am Dienstag eine Radfahrerin bei einem Unfall von einem Auto erfasst worden. Die 76-Jährige ist danach mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gekommen. Jetzt die traurige Nachricht: Die Frau ist ihren Verletzungen erlegen.

Voriger Artikel
Polizei sucht Räuber, Merkmal: schlechte Zähne
Nächster Artikel
59-Jähriger fiel betrunken die Treppe runter


Quelle: dpa

Berlin. Nach einer Kollision mit einem Auto auf der Heerstraße ist eine 76 Jahre alte Radfahrerin an ihren schweren Verletzungen gestorben. Wie die Berliner Polizei am Freitag weiter mitteilte, war die Seniorin am Dienstag mit ihrem E-Bike Richtung Olympiastadion unterwegs, als sie von einem neben ihr fahrenden Auto gestreift wurde. Sie stürzte und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Der Autofahrer ist 79 Jahre alt. Die Ärzte konnten die Frau nicht mehr retten, sie starb am Donnerstagabend im Krankenhaus.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
c38702a4-10bf-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Berliner Motorrad-Tage in den Messehallen

Die Berliner Motorradtage in den Messehallen am Funkturm haben noch bis Sonntag geöffnet. Wir haben uns dort bereits umgesehen. Natürlich gibt es dort jede Menge rund ums motorisierte Zweirad zu sehen. Aber auch Shows, bei denen Motorräder nur eine Nebenrolle spielen, können dort besichtigt werden.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?