Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
77-Jähriger wird tot aus Berliner Kanal gezogen

Berlin-Charlottenburg 77-Jähriger wird tot aus Berliner Kanal gezogen

Am Dienstagnachmittag ist in Berlin-Charlottenburg ein Mann (77) tot aus einem Kanal gezogen worden. Wie der Mann ins Wasser fallen konnte, ist noch unklar. Die Ermittler haben eine Vermutung.

Voriger Artikel
Sattelschlepper von Parkplatz gestohlen
Nächster Artikel
Geschenkkarte gestohlen


Quelle: dpa

Berlin. Ein 77- Jahre alter Mann ist tot aus dem Charlottenburger Verbindungskanal in Berlin-Charlottenburg geborgen worden. Die Wasserschutzpolizei holte ihn am Dienstagnachmittag aus dem Wasser, wie das Polizeipräsidium am Mittwoch mitteilte. Wie der Mann am Goslarer Ufer ums Leben gekommen ist, sei ungeklärt. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen, so dass auch ein Unfall infrage kommt. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache klären.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
1430061c-b3ed-11e7-84b7-e3eddc0dc5d1
Amtseinführung im KWer Rathaus

Im Königs Wusterhausener Rathaus ist Swen Ennullat (Freie Wähler KW) am Mittwochmorgen als Bürgermeister vereidigt worden. Der feierlichen Zeremonie wohnten einige geladene Gäste bei. Sie gratulierten dem 41-jährigen Niederlehmer. Den ersten gemeinsamen öffentlichen Auftritt mit seiner Ehefrau Katharina Ennullat hat der Bürgermeister beim Sportlerball am Freitag.

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?