Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
91-Jährige im Dunkeln zu Tode gefahren

Unfall in Kloster Zinna 91-Jährige im Dunkeln zu Tode gefahren

Unglück im Jüterboger Ortsteil Kloster Zinna (Teltow-Fläming): Eine 91 Jahre alte Frau überquert bei Dunkelheit die Straße und wird dabei von einem Auto erfasst. Die Frau wird schwer verletzt – so schwer, dass sie wenig später stirbt.

Voriger Artikel
Drei Männer fallen über eine Frau her
Nächster Artikel
Frau stirbt bei Unfall auf der A9

Am Unglücksort in Kloster Zinna.

Quelle: Peter Degener

Kloster Zinna. Eine 91-jährige Frau ist am Dienstag im Jüterboger Ortsteil Kloster Zinna (Teltow-Fläming) von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden.

Die alte Dame hatte bei Dunkelheit auf Höhe der Wallstraße die Fahrbahn mit ihrem Rollator überquert. Dabei ist sie von einer Autofahrerin übersehen worden. Das Auto erfasste die Seniorin, die auf die Windschutzscheibe prallte.

Die Verunglückte wurde vor Ort von einem Notarzt behandelt und anschließend ins Krankenhaus Luckenwalde gebracht, wo sie wenig später ihren schweren Verletzungen erlag. Die Autofahrerin blieb äußerlich unverletzt, erlitt aber einen Schock.

Die Bundesstraße war für etwa eine Stunde gesperrt. 20 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Kloster Zinna, Jüterbog und Neuhof waren im Einsatz. Ein Verdacht auf austretendes Öl erhärtete sich nicht.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?