Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Ältere Frau stirbt bei Wohnungsbrand

Berlin-Reinickendorf Ältere Frau stirbt bei Wohnungsbrand

In der Nacht zu Freitag ist in Berlin-Reinickendorf eine ältere Frau bei einem Wohnungsbrand ums Leben gekommen. Die Feuerwehr konnte die Frau nur noch tot bergen. Zur Brandursache gibt es eine erste Vermutung, die Identität der Frau muss noch geklärt werden.

Voriger Artikel
Falscher Neffe wollte 24 000 Euro ergaunern
Nächster Artikel
Unbekannte schießen auf BVG-Bus

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus ist am Freitag eine Frau ums Leben gekommen.

Quelle: dpa

Berlin. Nach dem Tod einer Frau bei einem Wohnungsbrand in Berlin-Reinickendorf soll eine Obduktion ihre Identität und die Todesursache klären. Die vermutlich über 70 Jahre alte Frau war in der Nacht zum Freitag von der Feuerwehr tot in der Wohnung im sechsten Stock des Mehrfamilienhauses in der Klamannstraße entdeckt worden. Es könnte laut Polizei die Mieterin gewesen sein. Andere Bewohner des Hauses waren nach Angaben der Polizei und der Feuerwehr nicht in Gefahr.

Die Wohnung brannte vollständig aus. Die Ursache des Feuers ist noch unbekannt. Vermutet wird aber, dass es sich um fahrlässige Brandstiftung durch die Frau selbst handeln könnte.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
aa351120-1177-11e7-a7bc-d64f50b695b9
Funkmast in Oranienburg gesprengt – ein Stück Geschichte geht zu Ende

25. März, Oranienburg: Am Sonnabend ist in Oranienburg ein Stück Hörfunk-Geschichte zu Ende gegangen. Um Punkt 14 Uhr ist dort der Sendemast gesprengt worden. Wir haben den Moment festgehalten und zeigen, wie der Mast nun am Boden aussieht.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?