Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Ampel umgefahren und Hauswand gerammt

Unfall mit Sattelschlepper Ampel umgefahren und Hauswand gerammt

Ein 40-Tonner hat in Berlin-Charlottenburg eine Ampel umgefahren und anschließend eine Hauswand gerammt. Der Sattelzug riss gegen 3.40 Uhr eine Ampel und mehrere Verkehrsschilder um und kam erst an der Hauswand zum Stehen. Laut Polizei hat der Fahrer einen Schwächeanfall erlitten und die Kontrolle über das Fahrzeug verloren.

Berlin 52.5200066 13.404954
Google Map of 52.5200066,13.404954
Berlin Mehr Infos
Nächster Artikel
Autofahrer fährt Radfahrerin um und flüchtet

Der Fahrer eines Sattelschleppers erlitt nach Polizeiangaben einen Schwächeanfall und hat vermutlich deswegen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Quelle: dpa

Berlin. Ein 40-Tonner hat in Berlin-Charlottenburg eine Ampel umgefahren und anschließend eine Hauswand gerammt. Wie die Polizei erklärte, hatte der 46-jährige Fahrer am frühen Mittwochmorgen am Theodor-Heuss Platz beim Abbiegen in die Reichsstraße die Kontrolle verloren. Vermutlich habe er einen Schwächeanfall erlitten. Der Sattelzug riss gegen 3.40 Uhr eine Ampel und mehrere Verkehrsschilder um und kam erst an der Hauswand zum Stehen. Diese wurde nur leicht beschädigt. Der Fahrer wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?