Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Anhaltesignal missachtet und Gas gegeben

Wittstock Anhaltesignal missachtet und Gas gegeben

Statt anzuhalten, missachtete der Fahrer des VW-Transporters aus dem Kreis OPR am Freitag kurz nach 21 Uhr in der Stadt Wittstock das Anhaltesignal der Polizei und das Blaulicht mit Martinshorn des Funkstreifenwagens. Er beschleunigte im Bohnekampweg auf bis zu 120 km/h und flüchtete mit bis zu 170 km/h in Richtung Papenbruch. Doch nützt ihm das nichts.

Voriger Artikel
Schuss im Hausflur
Nächster Artikel
Polizisten gedroht, sie zu erschießen


Quelle: ZB

Wittstock. Am Freitag sollte kurz nach 21 Uhr ein VW-Transporter aus dem Landkreis OPR in der Rosa-Luxemburg-Straße in Wittstock einer Verkehrskontrolle unterzogen werden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, missachtete der Fahrer jedoch das Anhaltesignal sowie das Blaulicht mit Martinshorn des Funkstreifenwagens. Stattdessen beschleunigte er sein Fahrzeug im Bohnekampweg innerhalb der Stadt auf zirka 100 bis 120 km/h und flüchtete dann mit etwa 160 bis 170 km/h über die Landesstraße 145 in Richtung Papenbruch.

Verfolgung abgebrochen, Fahrer erkannt

Um eine Gefährdung Dritter zu vermeiden, brachen die Beamten daraufhin die Verfolgung ab. Da sie den 36-jährigen Fahrzeugführer jedoch eindeutig erkannt hatten, fertigten sie gegen ihn eine Verkehrsstrafanzeige wegen Verkehrsgefährdung.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
b0fd7576-b733-11e7-84b7-e3eddc0dc5d1
Demo „gegen Hass und Rassismus im Bundestag“ in Berlin.

Am Sonntag startete in Berlin die Demo „gegen Hass und Rassismus im Bundestag“. Rund 12.000 Menschen kamen um ein Zeichen zu setzen. Die Berliner tauchten ihre Stadt in ein Meer aus bunten Transparenten.

Erwarten Sie, dass sich nach Einführung der einheitlichen Postleitzahl in der Gemeinde Gumtow die Qualität der Zustellung verbessert?