Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 2 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Audi drängt Transporter ab

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 28. Mai Audi drängt Transporter ab

+++ Schönefeld: Fahrerin flüchtet nach Unfall +++ Wildau: Zusammenstoß beim Einparken +++ Schönefeld: Passat kollidiert mit Mercedes +++ Schulzendorf: Transporter-Fahrer mit 1,73 Promille +++ Wildau: Unfall im Gewerbepark +++ Lübben: 7000 Euro Schaden nach Unfall +++

Voriger Artikel
Mit Drogen ins Gericht
Nächster Artikel
Fahranfängerin kracht gegen Baum



Quelle: dpa

Schönefeld: Fahrerin flüchtet nach Unfall.  

Die Fahrerin eines weißen Audi drängte am Donnerstagmorgen auf der A113 zwischen dem Waltersdorfer Dreieck und der Anschlussstelle Flughafen einen Transporter nach links von der Fahrbahn ab, so dass dieser gegen die Leitplanke prallte. Die Audi-Fahrerin, die zuvor von der A117 auf die A113 gewechselt war, fuhr nach dem Unfall einfach weiter. Gegen sie wird wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt. Der Transporter-Fahrer blieb unverletzt, an seinem Fahrzeug entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

+++

Wildau: Zusammenstoß beim Einparken

Unachtsamkeit beim Einparken war die Ursache für einen Unfall, der sich am Mittwoch gegen 13 Uhr auf einem Parkplatz an der Wildauer Chausseestraße ereignete. Ein Mitsubishi-Fahrer prallte mit seinem Wagen gegen einen Mini. Verletzt wurde niemand, es entstand jedoch ein Schaden von 5000 Euro.

+++

Schönefeld: Passat kollidiert mit Mercedes

Auf dem Zubringer von der A113 zum Berliner Ring fuhr am Mittwoch gegen 16.30 Uhr ein Passat auf einen Mercedes auf. Die Insassen beider Autos blieben unverletzt. Schaden: 4000 Euro.

+++

Schulzendorf: Transporter-Fahrer mit 1,73 Promille

Polizeibeamte kontrollierten am Mittwochnachmittag einen Transporter auf der Miersdorfer Straße in Schulzendorf. Ein Atemalkoholtest bei dem 53-jährigen Fahrer ergab einen Messwert von 1,73 Promille. Eine Blutprobe wurde angeordnet und entnommen. Seinen Führerschein musste der Fahrer abgeben.

+++

Wildau: Unfall im Gewerbepark

Im Wildauer Gewerbepark kam es am Mittwoch gegen 19 Uhr zum Zusammenstoß eines Pickups mit einem Pkw. Nach ersten Ermittlungen war Unaufmerksamkeit die Ursache der Kollision, bei der niemand verletzt wurde. Der Schaden beläuft sich auf 3000 Euro.

+++

Lübben: 7000 Euro Schaden nach Unfall

Auf der Lindenstraße in Lübben kam es am Mittwochabend gegen 21 Uhr zu einem Unfall. Ein Passat und ein BMW stießen nach einem Fehler beim Einordnen in den fließenden Verkehr zusammen. Verletzt wurde niemand, beide Fahrzeuge mussten aber abgeschleppt werden. Schadensbilanz: 7000 Euro.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dfb7278-2b0e-11e7-b203-d7224497f556
Massencrash auf der A 2 Richtung Berlin

Reesdorf, 26. April 2017 – Ein Pkw sieht das Stauende auf der A 2 nahe der Landesgrenze von Brandenburg zu spät und kracht in einen Lkw. Daraufhin brennen mehrere Fahrzeuge aus. Zwei Menschen werden leicht verletzt. Die Autobahn bleibt stundenlang gesperrt.

Sollte der Flughafen Tegel auch nach Eröffnung des BER offen bleiben?