Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 16 ° Gewitter

Navigation:
Auffahrunfall auf dem südlichen Berliner Ring

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 1. Dezember Auffahrunfall auf dem südlichen Berliner Ring

Auf dem südlichen Berliner Ring zwischen Rangsdorf und Genshagen in Fahrtrichtung Postdam ist am Montag gegen 17 Uhr ein Mercedes-Kleintransporter auf einen Sattelzug aufgefahren. Die 35-jährige Fahrerin wurde dabei leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von etwa 3500 Euro.

Voriger Artikel
Einbrecher schlagen Wohnungstür ein
Nächster Artikel
Verbrannter Mann stammt aus Wittstock


Quelle: dpa

Rangsdorf: Auffahrunfall auf der Autobahn.  

Ein Mercedes Kleintransporter ist am Montagabend gegen 17 Uhr auf dem südlichen Berliner Ring in Fahrtrichtung Potsdam auf einen Volvo-Sattelzug aus Polen aufgefahren. Dabei zog sich die 35-jährige Autofahrerin leichte Knieverletzungen zu, die im Krankenhaus ambulant behandelt wurden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beläuft sich auf etwa 3500 Euro.

+++

Jüterbog: Transporter gestohlen

Unbekannte Täter haben zwischen Sonntag, 23 Uhr, und Montag, 7.30 Uhr, einen auf einem Parkplatz am Buchenweg in Jüterbog abgestellten VW Transporter mit den Kennzeichen TF-SW 18 gestohlen. Dabei entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Die Polizei leitete die Fahndung ein und sucht nun nach Zeugen. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter  03371/6000 oder über www.internetwache.brandenburg.de entgegen.

+++

Luckenwalde: Kollision vor Kreisverkehr

Am Sonntag gegen 17 Uhr ist vor dem Kreisverkehr der Salzufler Allee in Luckenwalde ein Auto auf ein anderes aufgefahren. Dabei entstand ein Schaden in Höhe von etwa 300 Euro. Beide Fahrzeuge blieben fahrbereit.

+++

Dabendorf: Motorkettensägen entwendet

Unbekannte Täter haben zwischen Freitag, 17 Uhr, und Montag, 7.30 Uhr, die Heckscheibe eines in Dabendorf abgestellten Fiat Ducato eingeschlagen und aus dem Transporter zwei Motorkettensägen der Marke Husqvarna entwendet. Der Schaden beträgt etwa 3000 Euro.

+++

Mahlow: Einbruch in Firmengebäude

Unbekannte Täter drangen zwischen Freitag, 19 Uhr, und Montag, 9.30 Uhr, in ein Gewerbegebäude in Mahlow ein und entwendeten daraus ein technisches Gerät und Bargeld. Der Schaden beträgt etwa 400 Euro. Die Polizei sicherte Spuren und es wurde eine Strafanzeige aufgenommen.

+++

Großbeeren: Versuchter Wohnungseinbruch

Unbekannte Täter versuchten am Montag zwischen 5 Uhr und 17.15 Uhr, die Rollladen der Terrassentür eines Einfamilienhauses in Großbeeren herauszureißen, um ins Innere des Hauses zu gelangen. Der dadurch entstandene Schaden beträgt etwa 150 Euro.

+++

Ludwigsfelde: Pkw-Fahrer unter Drogeneinfluss gestoppt

In der Nacht zu Montag gegen 1 Uhr stoppte die Polizei in der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde einen 32-Jährigen in seinem Wagen. Dabei erhärtete sich der Verdacht, dass der Mann unter Drogeneinfluss stand. Ein Test stellte den Gebrauch von Amphetaminen fest. Es wurde eine Blutentnahme angeordnet, die Weiterfahrt wurde untersagt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
105ebefa-5ca6-11e7-9057-b378bad176dd
Räumung des linken Berliner Kiezladens „Friedel 54“

Unter teils heftigem Gerangel hat die Berliner Polizei ihren Einsatz zur Räumung des linken Kiezladens „Friedel 54“ in Berlin begonnen. Rund 150 Demonstranten, die die Straße vor dem Neuköllner Haus blockierten, wurden am Donnerstagmorgen weggedrängt und weggetragen.

Welcher Brandenburg-Spruch ist Ihr Favorit?