Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Auffahrunfall auf der L76

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 22. Februar Auffahrunfall auf der L76

Bei einem Auffahrunfall an der Kreuzung der Birkholzer Straße mit der L76 in Diedersdorf ist eine Autofahrerin leicht verletzt worden. Ein Mann, der in Richtung Mahlow unterwegs war, hatte zu spät bemerkt, dass die Frau mit ihrem Mercedes vor einer gelben Ampel bremsten und war aufgefahren.

Voriger Artikel
Kinderwagen brannten
Nächster Artikel
Autofahrer kommt auf der B5 ums Leben



Quelle: dpa

Diedersdorf: Autofahrerin bei Unfall verletzt.  

Bei einem Auffahrunfall an der Kreuzung der L76 mit der Birkholzer Straße ist eine Autofahrerin am Montag gegen 7.30 Uhr verletzt worden. Ein 62-Jähriger war mit seinem Mazda auf der L76 Richtung Mahlow unterwegs und bemerkte zu spät, dass ein Mercedes vor ihm vor einer gelben Ampel bremste und fuhr auf den Mercedes auf. Deren Fahrerin klagte im Anschluss über Nackenschmerzen. Der Mazda musste abgeschleppt werden. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf circa 8000 Euro.

+++

Wünsdorf: Mülltonnen ausgebrannt

An der Berliner Allee in Wünsdorf sind am Sonntag gegen 20 Uhr zwei Mülltonnen ausgebrannt. Eine Zeugin informierte die Polizei zu diesem Zeitpunkt über Flammen in einem erheblichen Ausmaß. Als die Beamten vor Ort eintrafen, konnten sie nur noch die völlige Unbrauchbarkeit der Tonnen feststellen. Der Schaden wird auf 1000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

+++

Groß Schulzendorf: Katze verursacht Unfall

Eine Katze, die am Sonntag gegen 13.30 Uhr kurz hinter dem Ortseingangsschild von Groß Schulzendorf die Wietstocker Straße überquerte, hat einen Unfall verursacht. Ein 46-Jähriger, der mit seinem VW Richtung Groß Schulzendorf unterwegs war, übersah mit Blick auf die Katze die Verkehrsinsel auf der Fahrbahn und fuhr gegen ein Schild auf der Insel. Das Verkehrsschild wurde schwer beschädigt, auch am Auto entstand ein Schaden. Der Autofahrer erlitt einen Schock und wurde an der Unfallstelle ambulant durch Rettungskräfte behandelt.

+++

Luckenwalde: Einbruch in Einfamilienhaus

Am Montagmorgen sind unbekannte Täter zwischen 5 und 9 Uhr gewaltsam in ein Einfamilienhaus in Luckenwalde eingedrungen. Zur genauen Schadenshöhe und zum Diebesgut konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei sicherte vor Ort Spuren.

+++

Ludwigsfelde: VW Sharan gestohlen

Ein silberner VW Sharan mit den amtlichen Kennzeichen TF-L 901 ist in der Zeit von Sonntagmorgen bis Montagmorgen im Ludwigsfelder Dachsweg entwendet worden. Die Polizei leitete eine Fahndung ein und sicherte Spuren. Sie sucht außerdem nach Zeugen für den Diebstahl. Hinweise nimmt die Polizeiinspektion in Luckenwalde, Tel. 03371/6000 oder im Internet unter www.polizei.brandenburg.de entgegen.

+++

Ahrensdorf: Einbruch in Wohnhaus

In der Zeit von Freitagabend bis Sonntagabend sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus in Ahrensdorf (Ludwigsfelde) eingebrochen. Zur genauen Schadenshöhe und zum Diebesgut konnten noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei sicherte Spuren.

+++

Großbeuthen: Anhänger mit Baukompressor entwendet

Unbekannte Täter haben in der Zeit von Freitag bis Montagmorgen einen in Großbeuthen abgestellten Anhänger mit dem amtlichen Kennzeichen TF-O 344 samt einem darauf befindlichen Baukompressor entwendet. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Vor Ort wurden Spuren gesichert. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die in der Zeit von Freitag bis Montagmorgen etwas Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei in Luckenwalde unter Tel. 03371/60 00 oder im Internet unter www.polizei.brandenburg.de entgegen.

+++

Wünsdorf: VW Bora gestohlen

Unbekannte Täter haben in der Zeit von Sonntagnachmittag bis Montagmorgen einen in der Brandenburgischen Straße in Wünsdorf abgestellten hellblauen VW Bora mit dem amtlichen Kennzeichen TF-JJ 906 gestohlen. Der Schaden beträgt mehrere tausend Euro. Vor Ort wurden Spuren gesichert, eine Strafanzeige wurde aufgenommen und die Fahndung eingeleitet. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben. Hinweise nimmt die Polizei in Luckenwalde unter Tel. 03371/60 00 oder im Internet unter www.polizei.brandenburg.de entgegen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?