Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 28. Juli Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen

Jüterbog: Kollision beim Rückwärtsfahren +++ Ludwigsfelde: Zusammenstoß beim Ausparken +++ Kerzendorf: Fuchs totgefahren +++ Zossen: Diebstahl aus Keller +++ Luckenwalde: Auto gestohlen +++ Wünsdorf: Fahren ohne Fahrerlaubnis

Voriger Artikel
Handtasche aus Einkaufskorb geklaut
Nächster Artikel
Radler fährt 84-Jährigen um


Luckenwalde: Auffahrunfall mit vier Fahrzeugen.  

Bei einem Auffahrunfall auf der B101 in Luckenwalde sind am Mittwochmorgen vier Autos ineinandergeprallt. Eine 47-jährige Audifahrerin hatte am Abzweig zur Anhaltstraße an einer Ampel anhalten müssen. Hinter ihr stoppte der Fahrer eines Mercedes, der nachfolgende Daciafahrer bremste ebenfalls, bemerkte aber im Rückspiegel, dass der hinter ihm fahrende Opel-Kleintransporter sich zügig näherte. Obwohl der Daciafahrer noch versuchte, auf die linke Fahrspur auszuweichen, touchierte ihn der Opel Vivaro. Anschließend fuhr dieser auf den Mercedes auf und schob den Wagen gegen den davor stehenden Audi. Glücklicherweise gab es keine Verletzten. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 10 000 Euro.

+++

Jüterbog: Kollision beim Rückwärtsfahren

Wegen Unaufmerksamkeit ist am Dienstag gegen 8.30 Uhr im Waldauer Weg in Jüterbog eine Pkw-Fahrerin beim Rückwärtsfahren gegen einen abgestellten Pkw geprallt. Es kam zu einem Schaden in Höhe von etwa 700 Euro.

+++

Ludwigsfelde: Zusammenstoß beim Ausparken

Beim Ausparken ist ein Autofahrer am Dienstag gegen 12.30 Uhr in der Brandenburgischen Straße in Ludwigsfelde gegen einen abgestellten BMW gefahren. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 2000 Euro.

+++

Kerzendorf: Fuchs totgefahren

Auf der alten B101 bei Kerzendorf ist am Dienstag gegen 18 Uhr ein Motorradfahrer mit einem plötzlich die Fahrbahn überquerenden Fuchs kollidiert. Der Fuchs verendete vor Ort. Am Motorrad entstand ein Schaden, es war nicht mehr fahrbereit. Die Feuerwehr musste auslaufendes Öl beseitigen.

+++

Zossen: Diebstahl aus Keller

Unbekannte Täter haben aus einem Kellerraum eines Mehrfamilienhaus in Zossen eine Stichsäge im Wert von etwa 100 Euro entwendet. Die Tat geschah zwischen Montag, 0 Uhr und Mittwoch, 1 Uhr.

+++

Luckenwalde: Auto gestohlen

In der Zeit vom 21. bis 28. Juli entwendeten unbekannte Täter im Stadtgebiet von Luckenwalde von einem Parkplatz einen Pkw VW Passat mit dem Kennzeichen TF-F 656. Der Schaden wird mit mehreren Tausend Euro beziffert. Die Kriminalpolizei leitete eine Fahndung ein.

+++

Wünsdorf: Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am Dienstag gegen 21.15 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in der Berliner Allee in Wünsdorf einen Fahrer mit einem Kleinkraftrad. Der 55-Jährige war nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt wurde untersagt und er bekam eine Anzeige.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
d6e26bdc-b989-11e6-9964-b73bb7b57694
Weihnachtsmarkt in Krangen

Die Markthändler kamen in historischen Gewändern, es gab alte Handwerkskunst zu sehen, Musik zu hören und eine große Auswahl kleiner Geschenke für seine Lieben zum Fest. In der Kirche und um die Kirche in Krangen bei Neuruppin gab es am Adventswochenende den zweiten Weihnachtsmarkt.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?