Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Aufmerksame Nachbarn und eine stabile Haustür

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 28. Juni Aufmerksame Nachbarn und eine stabile Haustür

Unbekannte haben am vergangenen Sonntag versucht, in ein Einfamilienhaus an der Seestraße in Niederlehme einzubrechen. Vergeblich. Aufmerksame Nachbarn und eine stabile Haustür machten den Plan der Einbrecher zunichte. Die Polizei ermittelt.

Voriger Artikel
Bagger beschädigt Gasleitung
Nächster Artikel
Neuruppin: Party auf dem Fahrrad


Quelle: dpa

Niederlehme: Einbruch misslungen.  

Der Polizei ist am Montagnachmittag ein versuchter Wohnungseinbruch angezeigt worden, der offenbar am Vortag verübt worden war. Diebe hatten vergeblich versucht, in ein Einfamilienhaus an der Seestraße in Niederlehme einzudringen, wurden dabei aber von aufmerksamen Nachbarn gestört. Dennoch summieren sich die verursachten Schäden auf mehrere hundert Euro.

+++ Königs Wusterhausen: Zusammenstoß auf dem Parkplatz

Auf dem Parkplatz eines Lebensmittel-Discounters an der Cottbuser Straße in Königs Wusterhausen hat sich am Montagnachmittag gegen 15 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Beim Ausparken hatte ein Chevrolet einen Honda angestoßen. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro.

+++

Teupitz: Gegen Baum geprallt

Auf der Landstraße 74 zwischen Teupitz und der Autobahnanschlussstelle zur A13 hat sich am Montag gegen 15 Uhr ein Verkehrsunfall ereignet. Eine Suzuki-Fahrerin hatte offenbar versucht, mit ihrem Auto einem Wildtier auszuweichen, das die Straße überquerte. Dabei kam sie von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Verletzt wurde niemand. Der Pkw musste mit einem geschätzten Schaden von etwa 3000 Euro abgeschleppt werden.

+++

Wildau: Mutmaßlichen Ladendieb nach Bürgerhinweis gestellt

Nach einem Ladendiebstahl im A10-Center in Wildau waren Polizeibeamte bei der Nahbereichsfahndung nach dem Täter nach Hinweisen von Passanten erfolgreich. Ein 39-jähriger, bereits mehrfach polizeibekannter Mann wurde von ihnen gestellt. Nicht nur, dass der Mann die gestohlenen Tabakwaren noch bei sich hatte – er führte ein E-Bike, das seit dem März als in Berlin gestohlen in Fahndung stand. Die entsprechenden Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und Hehlerei wurden eingeleitet, gleichzeitig wurde das Rad zur Eigentumssicherung sichergestellt.

+++


Eichwalde: Berauscht im Gewahrsam gelandet

Rettungssanitäter haben am Montagabend kurz vor 21 Uhr die Polizei gerufen, da ein Fahrradfahrer, dem sie nach einem Sturz auf der August-Bebel-Allee in Eichwalde helfen wollten, sich äußerst aggressiv verhielt. Er hatte sich körperlich gegen eine medizinische Behandlung zur Wehr gesetzt, nachdem er von Passanten auf dem Gehweg liegend aufgefunden worden war. Mit leichten Verletzungen wurde er im Krankenhaus ambulant medizinisch versorgt. Da ein Atemalkoholtest bei dem 55-jährigen Mann einen Messwert von 2,85 Promille auswies, wurde er nach der ärztlichen Behandlung zum Schutz der eigenen Person in Polizeigewahrsam genommen.

+++


Bestensee: Einbruch in Gewerberäume

In zwei Firmen an der Pätzer Fernstraße in Bestensee sind in der Nacht von Montag zu Dienstag Unbekannte eingebrochen. In beiden Fällen hatten die Einbrecher die Werkstatt- und Büroräume aufgebrochen, um an Bargeld zu gelangen. Darüber hinaus war in einem Fall Werkzeug zum Abtransport bereitgestellt worden. Die verursachten Schäden summieren sich auf mehrere hundert Euro.

+++


Niederlehme: Vorfahrt nicht beachtet

Auf der Robert-Guthmann-Straße in Niederlehme ist am Dienstagmorgen gegen 8 Uhr ein Lkw mit einem Transporter zusammengestoßen. Der Lkw-Fahrer hat nach ersten Ermittlungen die Vorfahrtsregel nicht beachtet. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro.

+++

Zeuthen: Einbruch in Gaststätte

Unbekannte sind in der Nacht von Montag zu Dienstag in eine Gaststätte an der Seestraße in Zeuthen eingebrochen. Die Einbrecher waren gewaltsam in eine Gaststätte eingedrungen, um einen Zigarettenautomaten aufzubrechen. Erbeutet wurde eine geringe Bargeldmenge. Kriminaltechniker des Tatortdienstes sicherten am Tatort die Spuren.

+++

Königs Wusterhausen: Außenbordmotoren gestohlen

Vier Außenbordmotoren von drei Booten, die auf dem Möllenzugsee in Königs Wusterhausen lagen, haben noch unbekannte Täter in der Nacht von Sonntag zu Montag gestohlen. Am Montag gegen 14 Uhr wurde die Polizei über den Diebstahl informiert. Sie leitete Ermittlungen ein. Die Höhe des Schadens kann zurzeit noch nicht genau beziffert werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
5460125c-bac6-11e6-993e-ca28977abb01
10.Adventsgala der Chöre

Mit einem stimmungsvollen Programm sangen sich am Zweiten Advent der Neuruppiner A-cappella-Chor, der Kammerchor der Evangelischen Schule, die Ruppiner Kantorei, der Möhringchor und der Märkische Jugendchor in die Herzen der 500 Zuhörer in der Kulturkirche.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?