Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Aus Frust über verpassten Zug randaliert

Am Bahnhof Bestensee Aus Frust über verpassten Zug randaliert

Ein stark betrunkener Mann hat am Montagnachmittag am Bahnhof Bestensee (Dahme-Spreewald) randaliert und sogar zwei Menschen verletzt. Und alles aus Frust über einen verpassten Zug.

Voriger Artikel
Bad Belzig: Scheidungskrieg mit Müllbergen
Nächster Artikel
Heiligengrabe: Betrug im Internet


Quelle: dpa

Bestensee. Die Polizei wurde am Montag um 13:45 Uhr zum Bahnhof Bestensee gerufen, da dort ein erheblich angetrunkener Mann randaliert und zwei andere Männer verletzt hat.

Der 33-Jährige aus Südbrandenburg hatte offenbar seinen ursprünglich geplanten Zug verpasst und seiner Verärgerung gegenüber einem Gastwirt und einen Imbissbetreiber Luft gemacht.

Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Messwert von 2,31 Promille. Es wurden Anzeigen wegen versuchter Körperverletzung, Sachbeschädigung und Bedrohung aufgenommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
74dcad0c-f634-11e6-b1aa-8cf77f476c96
Impressionen von der Knieperfahrt

Über 100 Fahrgäste erkundeten auf der Kleinbahnstrecke des Pollo die Schönheiten der Prignitzer Natur und entdeckten das „Nationalgericht“: Knieperkohl mit Kassler und Lungenwurst. Sie erhielten interessante Eindrücke in den Bahnbetrieb, den der gemeinnützige Verein gewährleistet, und das Dorfleben.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?