Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Aus Frust über verpassten Zug randaliert

Am Bahnhof Bestensee Aus Frust über verpassten Zug randaliert

Ein stark betrunkener Mann hat am Montagnachmittag am Bahnhof Bestensee (Dahme-Spreewald) randaliert und sogar zwei Menschen verletzt. Und alles aus Frust über einen verpassten Zug.

Voriger Artikel
Bad Belzig: Scheidungskrieg mit Müllbergen
Nächster Artikel
Heiligengrabe: Betrug im Internet


Quelle: dpa

Bestensee. Die Polizei wurde am Montag um 13:45 Uhr zum Bahnhof Bestensee gerufen, da dort ein erheblich angetrunkener Mann randaliert und zwei andere Männer verletzt hat.

Der 33-Jährige aus Südbrandenburg hatte offenbar seinen ursprünglich geplanten Zug verpasst und seiner Verärgerung gegenüber einem Gastwirt und einen Imbissbetreiber Luft gemacht.

Ein Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Messwert von 2,31 Promille. Es wurden Anzeigen wegen versuchter Körperverletzung, Sachbeschädigung und Bedrohung aufgenommen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?