Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Auto brennt auf der A2 komplett aus

Zwischen Netzen und Brandenburg/Havel Auto brennt auf der A2 komplett aus

In der Nacht zu Sonnabend ist auf der Autobahn 2 bei Netzen (Potsdam-Mittelmark) ein Auto ausgebrannt. Deswegen haben sich auf der A2 am Abend in Richtung Potsdam lange Staus gebildet. Die Ursache für das Unglück ist inzwischen klar. Für den Fahrer endete der Abend glimpflich.

Voriger Artikel
Vier Verletzte bei Unfall
Nächster Artikel
Verdächtiger saß bis kürzlich in der Psychiatrie

Der Wagen brannte bei dem Unfall aus – die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

Quelle: Plönnig

Netzen. Wegen eines technischen Defekts ist am Freitagabend auf der Autobahn 2 zwischen den Ausfahrten Brandenburg an der Havel und Netzen ein Auto ausgebrannt. Der Fahrer blieb unverletzt. Die Polizei bestätigte auf MAZonline-Nachfrage, dass es sich um einen technischen Defekt handelte.

Keine Rettungsgasse gelassen

Die Feuerwehr kam nach Zeugenangaben schlecht zur Unglücksstelle vor, weil keine Rettungsgasse frei gehalten worden war. Zum Einsatz rückten die Freiwilligen Feuerwehren Krahne, Prützke und Golzow aus. Anderthalb Kilometer vor dem Einsatzort entfernt, kamen sie nicht mehr weiter. Ein Feuerwehrmann musste zu Fuß vor gehen und jeden Autofahrer bitten, zur Seite zu fahren. Endgültig blieben sie 300 Meter vor dem brennenden Wrack stecken. Deswegen rückten von der Gegenfahrbahn kommend als Hilfe die Feuerwehren Lehnin und Nahmitz aus.

Wegen der Löscharbeiten bildeten sich auf der A2 lange Staus

Wegen der Löscharbeiten bildeten sich auf der A2 lange Staus.

Quelle: Plönnig

„ Auch wenn die Probleme im Baustellenbereich waren, ist dort die Fahrbahn breit genug, eine Rettungsgasse zu bilden“, sagt Sebastian Klamt, diensthabender Lagedienstführer der Feuerwehr-Leitstelle in Brandenburg am Sonntag. Dafür müsse aber jeder Autofahrer schon bei Staubildung sofort eine Gasse lassen und notfalls die Fahrzeuge versetzt stehen. „In Deutschland wird zu wenig getan, um das Bewusstsein zu fördern, dass Rettungsgassen lebensrettend sind“, so Klamt.

Zwei Stunden Vollsperrung

Wegen der Löscharbeiten musste die Autobahn zwischen 21.30 und 23.30 Uhr in Richtung Potsdam komplett gesperrt werden. Deswegen bildeten sich am Abend lange Staus. Laut Polizei wurde der Verkehr an der Ausfahrt Brandenburg/Havel von der Autobahn geleitet.

 

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?