Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Auto fährt auf Schutzplanke

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 18. Januar Auto fährt auf Schutzplanke

Ein Abschleppdienst mit einem Kran ist am Sonntagnachmittag auf die A 13 in gerufen wurden, um einen Pkw zu bergen. Der Fahrer des Wagens war zwischen dem Schönefelder Kreuz und der Ausfahrt Ragow in Richtung Dresden von der Fahrbahn abgekommen und beim Gegenlenken auf der Schutzplanke hängen geblieben.

Voriger Artikel
18-Jähriger nach Handyraub im Gefängnis
Nächster Artikel
Zigarettenautomaten gesprengt


Quelle: dpa

Ragow: Auf Schutzplanke hängen geblieben.


Auf der Bundesautobahn 13 zwischen dem Schönefelder Kreuz und der Ausfahrt Ragow in Richtung Dresden ist am Sonntagnachmittag kurz vor 16 Uhr ein Skoda von der Fahrbahn abgekommen und beim Gegenlenken, um nicht im Graben zu landen, auf der Schutzplanke hängen geblieben. Ein Abschleppdienst mit Kran musste das Auto bergen. Der Fahrer blieb unverletzt. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei noch nichts mitteilen. Wegen der Kranarbeiten musste eine Fahrspur der A 13 zeitweilig gesperrt werden. Bis 18 Uhr kam es deshalb zu Verkehrsbehinderungen.

+++

Königs Wusterhausen: Unfall auf Parkplatz


Beim Einparken ist ein Pkw-Fahrer mit seinem Auto am Sonntagabend um 18 Uhr auf dem Schenkendorfer Flur in Königs Wusterhausen gegen einen anderen Pkw gefahren. Es entstand ein Sachschaden von etwa 2500 Euro.

+++

Eichwalde: Gegen Laterne gefahren


Auf der Gosener Straße in Eichwalde ist der Fahrer eines Pkw in der Nacht zum Montag gegen 3 Uhr von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Laterne gestoßen. Der Mann blieb unverletzt. Am Auto entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Zwei Autos zusammengestoßen


Aus Unachtsamkeit sind auf der Luckenwalder Straße in Königs Wusterhausen am Montag um 9 Uhr zwei Pkw zusammengestoßen. Personen wurden nicht verletzt. Laut Polizei entstand ein Sachschaden von etwa 5000 Euro.

+++

Wildau: Unter Einfluss von Betäubungsmitteln am Steuer


Auf dem Hochschulring in Wildau ist am Montagvormittag kurz vor 10 Uhr ein Autofahrer von der Polizei kontrolliert worden. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Mann Cannabis konsumiert hatte. Ein Drogenvortest verlief positiv. Eine Blutprobe wurde angeordnet.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?