Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Auto gegen Baum geprallt

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 5. September Auto gegen Baum geprallt

Ein Opel Astra ist am Montagmorgen gegen 9 Uhr auf der Straße zwischen Schiaß und Jütchendorf gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer wurde verletzt und kam ins Krankenhaus.

Voriger Artikel
Bundespolizei stoppt Franzosen und Israelin
Nächster Artikel
Motorradfahrer prallt gegen Windschutzscheibe


Schiaß: Auto gegen Baum geprallt.  

Ein 52-Jähriger ist am Montag gegen 9 Uhr mit seinem Opel Astra auf der Straße zwischen Schiaß und Jütchendorf von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Der Fahrer zog sich dabei Verletzungen zu und kam ins Krankenhaus. Der entstandene Schaden beträgt etwa 1000 Euro.

+++

Woltersdorf: Betrunkener fährt Schlangenlinien

Ein Autofahrer hat am Sonntagabend gegen 20 Uhr die Polizei gerufen, weil ein Audi in Woltersdorf in Schlangenlinien unterwegs war und immer wieder in den Gegenverkehr fuhr. Offensichtlich zu Hause angekommen, stieg der Fahrer aus und torkelte zum Hauseingang. Die Polizei fand den Mann dort. Ein Atemalkoholtest bei dem 70-jährigen Woltersdorfer ergab einen Wert von 0,83 Promille. Eine Blutprobe wurde durchgeführt und eine Anzeige gefertigt.

+++

Ludwigsfelde: Baustellen-Container aufgebrochen

Unbekannte Täter sind am Wochenende in einen Baucontainer an der Baustelle an der Potsdamer Straße in Ludwigsfelde eingebrochen und haben diverses Werkzeug entwendet. Sie versuchten zudem, in einen zweiten Container einzubrechen, scheiterten aber. Über die Höhe des Schadens konnten noch keine Angaben gemacht werden. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

+++

Klein Schulzendorf: Einbruch in Kantine

Am Wochenende ist in eine Kantine in Klein Schulzendorf eingebrochen worden. Das stellte ein Mitarbeiter am Montagmorgen gegen 5.15 Uhr fest. Unbekannte Täter waren durch eine Hintertür in das Gebäude eingedrungen und hatten die Türen im Inneren aufgehebelt. Die Täter brachen dann mehrere verschlossene Behältnisse auf, es habe ausgesehen, als wenn dort randaliert worden sei, berichtete die Polizei. Der entstandene Schaden wird mit 5000 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei sicherte Spuren und übernahm die Ermittlungen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
DSC_0384_56501.jpg
Augenblicke 2016: Leserfotos (4)

Augenblicke 2016: Beim großen Leserfotowettbewerb der Märkischen Allgemeinen Zeitung werden die schönsten Aufnahmen der Brandenburger oder mit Motiven aus  Brandenburg des Jahres 2016 gesucht. Hier Teil 4 der Einsendungen.

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?