Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Auto mit Familie rammt Steinmauer

Teltow-Fläming: Polizeibericht vom 29. Juni Auto mit Familie rammt Steinmauer

Rangsdorf: Radfahrer beim Abbiegen angefahren +++ Mahlow: Unbekannter versucht Fahrrad zu rauben +++ Siethen: Polizei fasst mutmaßliche Einbrecher +++ Merzdorf: Kollision mit Reh +++ Thyrow: Moped wiedergefunden +++ Luckenwalde: Kleinbus gestohlen +++ Lynow: Anhänger entwendet +++ Dahme: Betrunkener Lkw-Fahrer streift Pkw

Voriger Artikel
Unfall mit Notarztwagen in Rathenow
Nächster Artikel
Bergungsarbeiten in Hoppegarten dauern Tage


Quelle: dpa

Blönsdorf: Pkw mit Familie rammt Steinmauer und Laterne.  

Ein Citroën ist am Sonntagmittag auf der Dalichower Straße in Blönsdorf nach dem Durchfahren einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und erst gegen eine Grundstücksmauer und anschließend gegen eine Straßenlampe geprallt. Dabei erlitten die 28-jährige Autofahrerin und ihre beiden Kinder im Alter von drei und acht Jahren leichte Verletzungen. Ein Elektriker kümmerte sich um die abgeknickte Straßenlaterne. Das Unfallfahrzeug wurde durch ein Abschleppunternehmen geborgen. Der Schaden beläuft sich auf circa 4000 Euro.

+++

Rangsdorf: Radfahrer beim Abbiegen angefahren

Ein 40-jähriger Mercedesfahrer hat am Sonntag gegen 14.45 Uhr an der Einmündung des Weidenwegs in die B 96 einen Radfahrer angefahren. Er war in die Einmündung eingefahren, ohne den Radler zu beachten, der auf dem Radweg entlang der B 96 Richtung Dahlewitz unterwegs war. Der Radfahrer stürzte und zog sich Schürfwunden zu. Der Schaden beläuft sich auf circa 500 Euro.

+++

Mahlow: Unbekannter versucht Fahrrad zu rauben

Ein unbekannter Mann hat am Sonntagmorgen gegen 6 Uhr versucht, einem 30-Jährigen das Fahrrad zu entwenden. Bereits in der S-Bahn von Blankenfelde nach Mahlow war der 30-Jährige von dem etwa gleichaltrigen Unbekannten angesprochen und nach seinem älteren Damenfahrrad gefragt worden. Anschließend verlangte der Täter die Herausgabe des Rades und drohte dem Fahrradbesitzer. Auch auf dem Mahlower Bahnhof setzte sich die verbale Auseinandersetzung fort, schließlich folgte der Täter dem Fahrradfahrer bis in die Beethovenstraße und versuchte ihm weiterhin das Fahrrad wegzuziehen. Erst als dieser die Polizei verständigte, ließ der Unbekannte von ihm ab und ergriff die Flucht. Die Polizei sucht nun nach dem circa 31 bis 32 Jahre alten Mann, der etwa 1,80 m groß war, ortsüblichen Dialekt sprach und kurze braune Haare hatte. Er war mit schwarzen Jeans, dunklen Turnschuhen und einem schwarzen „Londsdale“-Pullover bekleidet. Hinweise zu dem Fall nimmt die Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Telefonnummer 03371/6000 oder die Internetwache entgegen. Zudem bittet die Polizei zwei Jugendliche, die auf dem Mahlower Bahnhof Zeugen der Geschehnisse wurden, sich zu melden. Von Ihnen erhofft sich die Polizei wichtige Erkenntnisse zu dem flüchtigen Tatverdächtigen.

+++

Siethen: Polizei fasst mutmaßliche Einbrecher

Die Polizei konnte am Montagmorgen gegen 2.20 Uhr in Siethen drei mutmaßliche Einbrecher stellen. Anwohner hatten die drei auf ihrem Grundstück in Siethen beobachtet, die sich dort an einem Carport und einem Schuppen zu schaffen machten und bereits einige hochwertige elektrische Werkzeuge zum Abtransport bereitgestellt hatten. Als die Anwohner die Einbrecher ansprachen und die Polizei verständigten, flüchteten die drei Verdächtigen über ein Nachbargrundstück. Wie sich her-ausstellte, hatten die Diebe zuvor bereits drei andere Wohngrundstücke heimgesucht und dabei Gartenmöbel, Elektrowerkzeuge drei Fahrräder entwendet und zum Abtransport bereitgestellt. Die Polizei suchte mit einem Fährtenhund nach den Tätern und fand sie im Unterholz. Es handelt sich um zwei Männer im Alter von 22 und 26 Jahre und eine 35-jährige Frau. In der Nähe entdeckte die Polizei zudem einen Kleintransporter mit dem das Diebesgut abtransportiert werden sollte. Die drei aus Polen stammenden Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen. Die Kriminalpolizei prüft nun auch, ob die Tatverdächtigen für weitere Straftaten in Betracht kommen. Die beiden Männer sind bereits wegen Hehlerei in Deutschland polizeilich bekannt.

+++

Merzdorf: Kollision mit Reh

Auf der Landstraße zwischen Merzdorf und Kemlitz kam es am Sonntag um 0.57 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Reh. Das Tier kam plötzlich aus dem angrenzenden Wald. Der Fahrer konnte noch abbremsen, eine Kollision dennoch nicht verhindern. Der Pkw blieb fahrbereit. Das Tier überlebte den Zusammenprall nicht.

+++


Thyrow: Moped wiedergefunden

Ein aufmerksamer Thyrower hat am Freitagabend hinter seinem Grundstück ein im Gras liegendes Moped entdeckt. Das Kleinkraftrad war am 9. Juni als gestohlen gemeldet worden. Die Polizei konnte den Eigentümer ermitteln.

+++

Luckenwalde: Kleinbus gestohlen

Am Sonnabend wurde zwischen 20 und 22.10 Uhr ein T 4 „Multivan“, mit dem amtlichen Kennzeichen TF-DB 7 entwendet. Der Kleinbus war auf einem Parkplatz in Luckenwalde abgestellt worden.

+++

Lynow: Anhänger entwendet

Am Sonnabend zwischen 7.30 und 21.15 Uhr ist in Lynow ein Pkw-Anhänger mit dem Kennzeichen TF-SK 1301 gestohlen worden. Der Anhänger war an der Zuggabel mit einem Kastenschloss gesichert. Der Schaden beträgt von mehreren hundert Euro.

+++

Dahme: Betrunkener Lkw-Fahrer streift Pkw

Ein 64-Jähriger hat mit seinem Lkw in der Triftstraße in Dahme einen am Rand geparkten Honda gestreift. Ein Atemalkoholtest des Fahrers ergab einen Wert von 0,96 Promille. Durch den Unfall entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro.

+++

Blankenfelde: Versuchter Einbruch

Unbekannte haben in der Zeit von Freitag bis Sonntagmittag 13.45 Uhr versucht, in ein Einfamilienhaus in Blankenfelde einzudringen. Die Polizei konnte Hebelspuren erkennen. Der Einbruch gelang jedoch nicht.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
3fbb03da-b232-11e6-a3c2-f8d8aa9dceb0
Die sechs Angeklagten im Prozess gegen Nauener Neonazi-Gruppe

Seit dem 24. November 2016 müssen sich vor dem Potsdamer Landgericht sechs Männer verantworten, denen vorgeworfen wird, Teil einer kriminellen Vereinigung gewesen zu sein und mehrere ausländerfeindliche Straftaten begangen zu haben. Drei der Männer sitzen in Untersuchungshaft. Als Kopf der Gruppe gilt NPD-Politiker Maik Schneider.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?