Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Auto prallt gegen Bäume

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 29. September Auto prallt gegen Bäume

Mit einem unversicherten Fahrzeug samt gestohlenen Kennzeichen und ohne Führerschein baute ein 19-Jähriger in der Nacht zu Mittwoch auf der L40 bei Senzig einen Unfall. Er kam mit dem Wagen von der Fahrbahn ab und prallte gegen zwei Bäume. Das Auto blieb anschließend auf dem Dach liegen. Verletzt wurde niemand.

Voriger Artikel
Wickeltasche und gut gefüllte Geldbörse geklaut
Nächster Artikel
Hintergründe für SEK-Einsatz weiter unbekannt



Quelle: dpa

Königs Wusterhausen: Autofahrer ohne Führerschein verursacht Unfall.  

Polizisten wurden in der Nacht zu Mittwoch gegen 00.15 Uhr zur Landstraße 40 bei Senzig gerufen, da Zeugen dort ein Fahrzeug gemeldet hatten, das abseits der Straße auf dem Dach im Wald lag. Nach ersten Informationen waren zwei Personen zu Fuß von dem offenbar verunfallten Kleinwagen geflüchtet. Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen wurden der 19-jährige Fahrer und seine 18-jährige Beifahrerin nach wenigen Minuten gestellt. Offenbar war er während der Fahrt kurzzeitig abgelenkt und kam in der Folge mit dem Peugeot von der Straße ab. Anschließend kollidierte der Wagen mit zwei Bäumen. Beide Insassen blieben unverletzt. Eine Datenabfrage zu Auto und Fahrer brachte Klarheit zum Grund der Flucht: das am Auto angebrachte Nummernschild stand seit August als gestohlen in Fahndung, das Auto selbst war seit März außer Betrieb gesetzt und somit nicht haftpflichtversichert. Damit nicht genug, war der junge Mann auch nicht im Besitz eines Führerscheins. Während die Feuerwehr die Bergung des havarierten Kleinwagens organisierte, wurden durch die Polizeibeamten die entsprechenden Ermittlungsverfahren gegen den Fahrer eingeleitet. Inzwischen hat die Kriminalpolizei die weiteren Ermittlungen dazu übernommen.

+++

Ragow: Drei Fahrzeuge in Unfall verwickelt

Nach einer Unaufmerksamkeit beim Fahrspurwechsel auf der A13 zwischen dem Schönefelder Kreuz und der Anschlussstelle Ragow prallte ein Skoda-Fahrer am Dienstag gegen 12 Uhr mit seinem Wagen so heftig mit einem Toyota zusammen, dass dieser gegen einen Mercedes-Transporter geschleudert wurde. Das Auto des Verursachers prallte in der Folge gegen die Schutzplanke, wo sechs Felder mitsamt den Pfosten herausgerissen wurden. Die Insassen aller drei Autos blieben unverletzt, während sich der Gesamtschaden nach erster Schätzung auf rund 11 000 Euro beläuft. Die zur Absicherung der Unfallstelle erforderliche Sperrung einer Fahrspur in Richtung Dresden konnte um 14:30 Uhr wieder aufgehoben werden.

+++

Zeuthen: VW prallt gegen Mercedes

Ein VW-Fahrer prallte mit seinem Wagen am Dienstag gegen 13 Uhr in der Zeuthener Waldpromenade gegen einen stehenden Mercedes. Der Schaden beläuft sich auf 8000 Euro. Verletzt wurde niemand, aber beide Fahrzeuge mussten nach dem Unfall abgeschleppt werden.

+++

Bestensee: Von der Fahrbahn abgekommen

Am Dienstag gegen 14.30 Uhr kam ein VW-Fahrer mit seinem Wagen von der Bestenseer Hauptstraße ab und prallte nach dem Durchschlagen der Schutzplanke gegen einen Baum. Der 75-jährige Mann trug dabei Verletzungen davon, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Bei einem geschätzten Schaden von etwa 5000 Euro wird bei seinem Wagen von einem wirtschaftlichen Totalschaden ausgegangen. Ein Abschleppdienst wurde mit der Bergung des Wracks beauftragt.

+++

Schulzendorf: Pkw und Motorrad kollidieren

Die Missachtung der Vorfahrtsregelung war nach ersten Ermittlungen die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstag gegen 14.30 Uhr in Schulzendorf ereignet hat. An der Einmündung der Karl-Liebknecht- zur Rudolf-Breitscheid-Straße stießen ein Skoda und ein Motorrad zusammen. Verletzt wurde niemand und trotz eines geschätzten Schadens von etwa 2500 Euro blieben beide Fahrzeuge fahrbereit.

Bindow: Angelkahn gestohlen

Der Polizei wurde am späten Dienstagnachmittag ein Diebstahl angezeigt, der am Ufer des Ziestsees in Bindow verübt worden war. Ein an der Feuerwehr-Löschwasserstelle befestigter grüner Metall-Angelkahn war im Verlauf der vergangenen Tage gestohlen worden. Der Schaden beläuft sich auf rund 4500 Euro. Im Rahmen des eingeleiteten Ermittlungsverfahrens wurden Fahndungsmaßnahmen veranlasst.

+++

Königs Wusterhausen: Transporter fährt auf Lkw auf

Der Fahrer eines Fiat-Transporters fuhr am Dienstag gegen 18.15 Uhr auf der A10 zwischen Niederlehme und Königs Wusterhausen mit seinem Fahrzeug auf einen Lkw mit Anhänger auf. In der Folge überschlug sich der Anhänger inklusive Ladung. Feuerwehrleute waren im Einsatz, um den Anhänger aufzurichten und so die Bergung der Fahrzeuge zu ermöglichen. Personen wurden offenbar nicht verletzt. Die Schäden an den beteiligten Fahrzeugen summieren sich auf mindestens 10 000 Euro. Die zeitweilige Sperrung der A10 konnte um 20:30 Uhr wieder aufgehoben werden.

+++

Schönefeld: Autofahrerin verletzt

Eine 35-jährige Audi-Fahrerin fuhr am Dienstag gegen 17.30 Uhr in der Waltersdorfer Chaussee in Schönefeld aus bisher unbekannter Ursache mit ihrem Wagen gegen einen Baum. In dem Auto befanden sich noch ein Säugling und ein dreijähriges Kind. Die leichtverletzte Mutter und die beiden offensichtlich unversehrten Kinder wurden ins Krankenhaus gebracht. Der Audi wurde mit einem geschätzten Schaden von etwa 10 000 Euro abgeschleppt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
0866aa66-baf6-11e6-993e-ca28977abb01
Adventsmarkt am Kirchberg Rathenow

Rund um die Sankt-Marien-Andreas-Kirche in Rathenow lud am zweiten Adventswochenende ein Adventsmarkt zum gemütlichen Verweilen ein. Im Rahmen des Marktes kam es auch zu einem Konzert mit Sängerin Nina Omilian.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?