Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
Autofahrer (30) rammt zwei Wagen auf A 9

Unfall auf der A 9 Autofahrer (30) rammt zwei Wagen auf A 9

Er passte für einen Moment nicht auf: Ein Autofahrer aus Polen (30) hat am Donnerstagabend auf der A 9 aus Unachtsamkeit zwei andere Wagen gerammt und damit letztlich einen Gesamtschaden von rund 15.000 Euro angerichtet. Zum Glück gab es nur einen Leichtverletzten.

Voriger Artikel
Dolch und Reizgassprühgerät im Auto
Nächster Artikel
Abschleppfahrzeug fährt gegen Brücke

Der Renault wurde als erster gerammt.

Quelle: Julian Stähle

Beelitz. Auf der A 9 hat ein Autofahrer (30) aus Polen am späten Donnerstagabend zwei andere Autos gerammt. Der Mann war aus Unaufmerksamkeit in seinem Ford zwischen den Anschlussstellen Beelitz und Beelitz-Heilstätten auf der mittleren Fahrspur in voller Fahrt zunächst auf einen vorausfahrenden Renault aufgefahren. Danach rammte er noch einen auf der rechten Fahrspur fahrenden Toyota. Der Toyota-Fahrer (49) wurde dabei leicht verletzt; er kam in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 15.000 Euro.

Der zerstörte Ford des Unfallverursachers wird abtransportiert

Der zerstörte Ford des Unfallverursachers wird abtransportiert.

Quelle: Julian Stähle

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
7d5bda00-b7a2-11e6-9964-b73bb7b57694
Die Meister des bösen Wortes

Die Satire erlebt aktuell einen Siegeszug. Intelligente Satire knöpft sich neben „denen da oben“ auch den kleinen Mann vor und die Ressentiments der Masse. Viele Menschen wenden sich in der „neuen Welt“ den Satirikern zu – und die haben mehr Einfluss denn je. Das sind die Meister des bösen Wortes.

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?