Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Autofahrer (30) rammt zwei Wagen auf A 9

Unfall auf der A 9 Autofahrer (30) rammt zwei Wagen auf A 9

Er passte für einen Moment nicht auf: Ein Autofahrer aus Polen (30) hat am Donnerstagabend auf der A 9 aus Unachtsamkeit zwei andere Wagen gerammt und damit letztlich einen Gesamtschaden von rund 15.000 Euro angerichtet. Zum Glück gab es nur einen Leichtverletzten.

Voriger Artikel
Dolch und Reizgassprühgerät im Auto
Nächster Artikel
Abschleppfahrzeug fährt gegen Brücke

Der Renault wurde als erster gerammt.

Quelle: Julian Stähle

Beelitz. Auf der A 9 hat ein Autofahrer (30) aus Polen am späten Donnerstagabend zwei andere Autos gerammt. Der Mann war aus Unaufmerksamkeit in seinem Ford zwischen den Anschlussstellen Beelitz und Beelitz-Heilstätten auf der mittleren Fahrspur in voller Fahrt zunächst auf einen vorausfahrenden Renault aufgefahren. Danach rammte er noch einen auf der rechten Fahrspur fahrenden Toyota. Der Toyota-Fahrer (49) wurde dabei leicht verletzt; er kam in ein Krankenhaus. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 15.000 Euro.

Der zerstörte Ford des Unfallverursachers wird abtransportiert

Der zerstörte Ford des Unfallverursachers wird abtransportiert.

Quelle: Julian Stähle

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
DSC_0384_56501.jpg
Augenblicke 2016: Leserfotos (4)

Augenblicke 2016: Beim großen Leserfotowettbewerb der Märkischen Allgemeinen Zeitung werden die schönsten Aufnahmen der Brandenburger oder mit Motiven aus  Brandenburg des Jahres 2016 gesucht. Hier Teil 4 der Einsendungen.

Ein neues Geheimdienst-Gesetz steht an: Sollte der BND mehr Befugnisse erhalten?