Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Autofahrer schläft betrunken auf Kreuzung ein

Berlin-Steglitz Autofahrer schläft betrunken auf Kreuzung ein

Bedenklicher Vorfall in Berlin. Dort ist ein Betrunkener in seinem Auto eingeschlafen. Das gefährliche dabei: Der Wagen stand vor einer Ampel an einer Kreuzung. Feuerwehrleute und Polizisten versuchten minutenlang den Mann zu wecken. Sogar eine Autoscheibe mussten sie einschlagen.

Voriger Artikel
Horror-Clowns auch in Brandenburg unterwegs
Nächster Artikel
Überfall auf Juwelier – Goldbarren gestohlen


Quelle: dpa-Zentralbild

Berlin. Ein betrunkener Autofahrer ist in der Nacht zu Samstag in Berlin-Steglitz auf einer Kreuzung in seinem Wagen eingeschlafen. Weil der 45-Jährige auf Klopfzeichen nicht reagierte, musste die Polizei die Scheibe einschlagen und an der Schulter des Mannes rütteln, um ihn zu wecken, wie die Beamten mitteilten. Ein Taxifahrer war aufmerksam geworden, weil das Auto stehen blieb, obwohl die Ampel grün zeigte. Bei dem Mann wurden 1,5 Promille gemessen. Nach eigenen Angaben habe er „mehrere alkoholische Getränke auf dem Oktoberfest genossen“.

Dem Mann wurde auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen, danach fuhr er mit einem Taxi nach Hause. Sein demoliertes Auto ließ die Polizei abschleppen. Auf den Mann warten nun mehrere Ermittlungsverfahren. Seinen Führerschein wird er eine Weile abgeben müssen. Auch ein hohes Bußgeld kommt auf ihn zu.

Von dpa mit MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?