Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 11 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Autofahrer schlägt Messerangreifer in die Flucht

Fahndung Polizei Potsdam Autofahrer schlägt Messerangreifer in die Flucht

Er will gerade in seinen Wagen steigen, da steht plötzlich ein Unbekannter mit einem Messer vor ihm und fordert Geld. Der Autofahrer wehrt sich vehement, wird verletzt, doch dann ergreift der Täter die Flucht. Die Polizei hat eine Beschreibung des unmaskierten Täters.

Voriger Artikel
Lkw überrollt 83 Jahre alte Radfahrerin
Nächster Artikel
Frau beleidigt in Perleberg Polizisten


Quelle: dpa

Groß Glienicke. Ein 36 Jahre alter Autofahrer ist im Potsdamer Ortsteil Groß Glienicke in der Seeburger Chaussee von einem Unbekannten mit einem Messer angegriffen und verletzt worden.

Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, hatte der Mann am Dienstag in seinen abgestellten Wagen einsteigen wollen, als der Unbekannte mit dem Messer auf ihn zukam und die Herausgabe von Bargeld verlangte.

Der 36-Jährige wehrte sich, bis der Täter die Flucht ergriff. Dabei zog er sich Schnittverletzungen zu. Eine spätere Behandlung durch einen Arzt lehnte der Mann ab.

Die Polizei sucht jetzt nach einem etwa 35 Jahre alten Mann mit gegelten Haaren. Er wird so beschrieben:

– etwa 1,80 Meter groß

– sehr schlank

– schwarze Haare

– schwarze Bekleidung

– sprach in gebrochenen Deutsch

Hinweise werden unter der Telefonnummer 0331/5508-1224 oder über die Internetseite www.polizei.brandenburg.de entgegengenommen.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
ae7b6a7e-4212-11e7-8144-2fa659fb7741
Treuenbrietzener Stadtgaukler werden zu Parkpoeten

In Treuenbrietzen haben die Kinder und Jugendlichen der Theatergruppe Stadtgaukler zwei Akte des Lustspiels „Das Posthaus in Treuenbrietzen“ aufgeführt. Das Publikum war begeistert.

Welche ist die schlechteste Straße in BRB?