Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 3 ° Schneeregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Autoräder gestohlen

Dahme-Spreewald: Polizeibericht vom 19. Mai Autoräder gestohlen

Böse Überraschung für den Besitzer eines Audi: Als er am Donnerstagmorgen zu seinem Wagen kam, der in der Zeuthener Heinrich-Heine-Straße abgestellt war, waren die Räder verschwunden. Die Diebe hatten den Wagen auf Steine gestellt. Der Schaden ist erheblich.

Voriger Artikel
Neuruppinerin rettet sich mit Sprung zur Seite
Nächster Artikel
Kampfhund-Attacke gegen Seniorin und Pudel



Quelle: dpa

Zeuthen: Autoräder gestohlen.  

Unbekannte haben in der Nacht zu Donnerstag die Räder eines Audi gestohlen, der in der Heinrich-Heine-Straße in Zeuthen abgestellt war. Der Besitzer erlebte am Morgen eine unliebsame Überraschung, als er sein Auto auf Steine gestellt vorfand. Der Schaden beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

+++

Königs Wusterhausen: Berauschte Autofahrerin

Polizisten kontrollierten am Mittwochabend in der Karl-Marx-Straße in Königs Wusterhausen eine Honda-Fahrerin. Ein bei der 34-Jährigen durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf Amphetamine. Zur Beweissicherung wurde eine Blutprobe angeordnet und entnommen.

+++

Eichwalde: Kollision beim Wenden

Nach einem Fehler beim Wenden im Kreuzungsbereich der Schulzendorfer Straße in Eichwalde stießen am Donnerstagvormittag zwei Audis zusammen. Der Schaden beläuft sich auf 3000 Euro. Beide Autos blieben fahrbereit.

+++

Schönefeld: Auto am Flughafen aufgebrochen

Unbekannte brachen in der Zeit von Freitag bis Mittwoch einen in der Straße Am Flughafen in Schönefeld abgestellten BMW auf und entwendeten das Lenkrad. Ein Abschleppdienst musste den Wagen sicherstellen, der Schaden wird auf etwa 3500 Euro geschätzt.

+++

Schönefeld: Unter Drogeneinfluss am Lenkrad

Polizisten kontrollierten am Donnerstagmorgen gegen 7.30 Uhr einen Autofahrer in der Schönefelder Schützenstraße. Der 27-Jährige musste sich einem Drogentest unterziehen, der positiv reagierte. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und er musste eine Blutprobe abgeben. Die Polizei ermittelt.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
8dc57e04-f9de-11e6-9834-b3108e65f370
So flogen die Breeser Bomben in die Luft

Breese, 23. Februar: Im Drei-Sekundentakt wurden am Donnerstag 18 Fliegerbomben bei Breese gesprengt. Die tödliche Last stammte aus den letzten Kriegstagen im Februar 1945. Nun kann der neue Deich gebaut werden, den Ort vor Hochwasser schützen soll.

Sollte es für Erst- und Zweitklässler Zensuren geben?