Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Autos ausgeschlachtet

Oberhavel: Polizeibericht vom 5. August Autos ausgeschlachtet

Radio- und Navigationssysteme im Wertz von mehreren Tausend Euro wurden in der Nacht zum Freitag aus Autos in Hohen Neuendorf gestohlen. Ihren Beutezug führten die Täter in der Heinersdorfer Straße und in der Waldstraße durch.

Voriger Artikel
Einbrecher machen Gegend unsicher
Nächster Artikel
Vermisste Frau in Nauen tot aufgefunden


Quelle: dpa

Hohen Neuendorf. In der Heinersdorfer Straße betraten unbekannte Täter in der Nacht zum Freitag ein Grundstück und öffneten hier einen abgestellten VW Passat. Aus dem Fahrzeug wurde das Radio-/Navigationssystem ausgebaut und entwendet. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 2.500 Euro beziffert. Nur ein paar Häuser weiter öffneten die Täter einen VW Eos und stahlen auch hier die Radio-/Navigationssystem. Auch hier wird der Sachschaden mit etwa 2.500 Euro beziffert. In der Waldstraße schlugen Unbekannte die Seitenscheibe eines Pkw VW Passat ein und entwendeten ebenfalls das Radio-/Navigationssystem. Ein Zusammenhang zwischen den Taten wird geprüft. Die Kriminalpolizei führt die Ermittlungen.

Velten: Vermummter schlug Frau nieder

Die Polizei sucht Zeugen einer Attacke in Velten, bei der eine Frau niedergeschlagen wurde. Es passierte am 27. Juli. Gegen 21.45 Uhr begegnete sie in der Hermann-Aurel-Zieger-Straße zwei mit Skimasken vermummten Jugendlichen. Einer der Beiden schlug die Frau zweimal mit der Faust, woraufhin diese zu Boden stürzte. Die Kriminalpolizei sucht Zeugen und Hinweise zu den Tätern: Tel. 03301/8510 .

Birkenwerder: Radfahrer angefahren

Am Donnerstag ereignete sich auf der Hauptstraße/Zum Waldfriedhof ein Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer verletzt wurde. Der 62-jährige Radler fuhr auf dem in beide Richtungen freigegebenen Radweg der Hauptstraße in Richtung Zentrum entlang. Ein 50-Jähriger fuhr mit seinem Peugeot die Straße Zum Waldfriedhof in Richtung Hauptstraße entlang und wollte nach rechts in die Hauptstraße einbiegen. Hierbei übersah er offenbar als wartpflichtiger Verkehrsteilnehmer den Radfahrer und stieß mit diesem zusammen. Anschließend klagte der 62-Jährige über Schmerzen im Fuß und wurde deshalb kurze Zeit später mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Verkehrsunfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200 Euro. Das Rad des 62-Jährigen wurde vor Ort gesichert.

Oranienburg: Fahrrad aus Garage gestohlen

Von Mittwoch 16:00 Uhr bis Donnerstag 10:00 Uhr, öffneten unbekannte Täter vermutlich mit einem „falschen Schlüssel“ eine Garage in der Haller Straße in Oranienburg und entwendeten ein blaues Damenfahrrad. Eine Anzeige wurde aufgenommen.

Marwitz: Kennzeichen gestohlen

Am Donnerstag entwendeten Unbekannte in der Zeit von 09:30 bis 14:00 Uhr die Kennzeichentafeln von einem Pkw Opel, welcher auf einem Parkplatz in der Berliner Straße in Marwitz abgestellt worden war.

Hohen Neuendorf: Dieb flüchtet mit Motorrad

Am Donnerstag griff sich ein Mann diverse Kleidungsstücke von einem Außenständer des Ernstings Familiy Geschäftes in der Oranienburger Straße in Hohen Neuendorf und flüchtete anschließend in unbekannte Richtung. Der Mann erbeutete Kleidung im Wert von 170 Euro.

Fürstenberg: Von der Fahrbahn abgekommen

Am Donnerstagmorgen gegen 06:20 Uhr kam nach derzeitigen Erkenntnissen ein Pkw Seat aufgrund gleich mehrerer Ursachen von der Fahrbahn ab. Der 28-jährige Fahrzeugführer hatte Glück im Unglück, als er auf regennasser Fahrbahn mit unangepasster Geschwindigkeit und fehlendem Reifenprofil in Tornow im Barsdorfer Weg trotz Bremsens, nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen Leitpfosten kollidierte. Verletzungen erlitt der 28-Jährige nicht und der Schaden am Fahrzeug wurde auf 1000 Euro geschätzt.

Velten: 71-Jähriger verletzt

Eine 31-jährige wollte Donnerstagabend gegen 18.20 Uhr von einer Grundstückseinfahrt auf die Berliner Straße in den fließenden Verkehr einfahren. Hierbei bemerkte sie mutmaßlich nicht, den entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung fahrenden 71-jährigen Radfahrer. Durch den Zusammenstoß verletzte sich der 71-Jährige am Arm. Ein Rettungswagen wurde vor Ort nicht benötigt. Der bei dem Verkehrsunfall entstandene Sachschaden beträgt ca. 3.100 Euro.

Hohen Neuendorf: Falscher Fünfziger

Donnerstagvormittag bezahlte ein Mann in einem Einkaufsmarkt in Borgsdorf seinen Einkauf. Im Anschluss fiel ihm auf, dass sich in seiner Geldbörse ein Fünfzig-Euro-Schein befindet, von dessen Echtheit der Geschädigte nicht überzeugt war. Er bat die Kassiererin, den Schein auf seine Echtheit zu überprüfen. Dabei stellte sich heraus, dass er gefälscht war. Die Polizei wurde informiert und der Schein sichergestellt. Bei genauer Inaugenscheinnahme fiel auf, dass sämtliche Sicherheitsmerkmale des Geldscheins nicht vorhanden bzw. nicht vollständig waren.

Bärenklau: Fernseher gestohlen

Unbekannte verschafften Donnerstagvormittag Zutritt zu einem Einfamilienhaus im Storchenweg. Sie entwendeten einen Fernseher. Der entstandene Sachschaden wird mit etwa 500 Euro beziffert. Kriminaltechniker sicherten am Tatort Spuren, die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Mühlenbecker Land: Audi gestohlen

In der Nacht zum Donnerstag ist in der Straße Am Jägerhof in Feldheim ein Pkw Opel Audi A3 mit dem Kennzeichen OHV-KK 486 entwendet worden. Die Bundespolizisten hatten auf der Bundesautobahn 15 zwischen Forst und der Bundesgrenze den Audi kontrollieren wollen. Dabei fuhr der Fahrer mit hohem Tempo davon und flüchtete in polnisches Hoheitsgebiet.

Velten: Nicht ins Haus gelangt

In der Nacht zum Mittwoch versuchten Einbrecher in ein Einfamilienhaus in der Hedwig-Koch-Becker-Straße einzudringen. Dabei gelang es ihnen offenbar nicht, die Eingangstür des Hauses aufzuhebeln. Es entstand geringer Sachschaden.

Hohen Neuendorf: Fahren unter Betäubungsmitteln

Bei einer Verkehrskontrolle eines Pkw Fiat stellten die Polizeibeamten bei dem 19-jährigen Fahrzeugführer diverse Hinweise auf Drogenkonsum fest, nach Befragung räumte der 19-Jährige ein, vor der Fahrt Marihuana geraucht zu haben. Eine Blutentnahme und die Untersagung der Weiterfahrt waren die Folgen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
62a20fc8-be18-11e6-993e-ca28977abb01
Einblicke in die Unterwelt

Freitag, 9. Dezember: Es liegt 15 Meter unter der Erde, ist gerade einmal mannshoch und einen Arm breit. Ein unterirdisches Stollensystem in Ludwigsfelde (Teltow-Fläming) galt lange als verschüttet. Vor einiger Zeit ist es wieder entdeckt worden. Nun hat die MAZ exklusive Einblicke in die Unterwelt bekommen.

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?