Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 13 ° Sprühregen

Navigation:
B101 nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Polizei B101 nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

Die B101 musste am Montagnachmittag zwischen Birkhorst und Klein Schulzendorf nach einem Lkw-Unfall stundenlang gesperrt werden. Ein Kühllaster war dort in den Straßengraben gekippt und wurde mit zwei Kränen wieder aufgerichtet. Erst gegen 17.40 Uhr war die Straße wieder frei.

Voriger Artikel
Zwei Vierjährige büxen aus Kita aus
Nächster Artikel
Jugendliche mit Softair-Waffen erwischt


Quelle: dpa

Klein Schulzendorf. Aus bislang noch unbekannter Ursache hat am Montagmittag ein 29-jähriger Lkw-Fahrer auf der B101 zwischen Birkhorst und Klein Schulzendorf die Kontrolle über seinen 7,5 Tonner verloren. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kippte in den Straßengraben. Zur Bergung des Kühllasters wurde vom Unfallverursacher ein Bergungsunternehmen angefordert. Dazu sperrten Mitarbeiter der Straßenmeisterei die Bundesstraße ab etwa 14.45 Uhr ab. Zwei Kräne waren nötig, um den umgekippten Lkw wieder aufzurichten. Während dessen wurde eine Verkehrswarnungen herausgegeben, sowie über die Rettungsleitstelle Stauhelfer verständigt, die notfalls die wartenden Autofahrer mit Wasser versorgt hätten. Gegen 17.40 Uhr war die Bergung des Lkw abgeschlossen und die Bundesstraße konnte wieder freigegeben werden.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Polizei
348925ce-a204-11e7-b4ec-506d3b985282
Hanfernte in Zempow

Landwirt Wilhelm Schäkel baut im Grenzgebiet von Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern Nutz-Hanf an. Bei einer Führung auf der Bio Ranch Zempow zeigte er beim Hanftag die vielseitige Verwendung der Pflanze auf. Aktuell wird geerntet. Der Hanfanbau ist in Deutschland streng geregelt.

Sollte die SPD in der Regierungsverantwortung bleiben?